Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1524918
Zeichnungen 
RafuePs. 
261 
B. Picart 
Nr. 114. 
für 
seine 
„ Impostures 
innocentes  
Landon 
785. Ein römischer liaiser auf seinem Throne sitzend, 
Er ist mit einer Tunica bekleidet, im Profil nach rechts 
gerichtet, indem er seinen Arm ausstreckt. Feder- 
zeichnung. Gr. 6"  auf 5".  Aus den Sammlungen 
J. Reynolds, Woodburn. O. Coll. Nr. 137. 
786. Studien nach antiken Statuen. Unter 10 Blät- 
tern dieser Art, welche hier in der Sammlung dem 
Rafael zugeschrieben werden, dürfte höchstens eines 
derselben dieser Angabe entsprechen. Sie zeigt eine 
Venus, die ihr Gewand verhält, und ein Fragment 
einer weiblichen Figur ohne Kopf und Unterbeine. 
Federzeichnung, die sehr in des Rafael Art" behandelt 
ist. Gr, 13"  auf 9"   Alls den Sammlungen 
des Herzogs d'Alva, Woodburn. O. Coll. Nr. 3. 
Die andern Studien nach Antiken, die aber nur Schü- 
lern Raifaelis anzugehöreu scheinen, sind folgende: 
 'a) _Weibliche Figur, halb bekleidet. Schön mit Feder 
und Sepia ausgeführt, aber sehr überarbeitet. Aus der Samm- 
lung Antaldi. O. Coll. Nr. 20.  
b) Der Torso des Belvedere. Schön in Rothsteina ge- 
zeichnet, aber sehr verschieden von RafaePs Art. "Aus den 
Sammlungen Wicar, Lawrence. O. Coll. Nr. 28. 
c) Venus, die goldene Kugel in der Hand. Federzeich- 
nung. Aus den Sammlungen P. Lely, Lanfrank, Woodburn. 
O. Coll. Nr. 57. 
d) Milo den Stier tragend. Aus den Sammlungen Antaldi, 
Woodburn. O. Coll. Nr. 69. 
e) Ariadne, liegende Figur, auch Cleopatra genannt, 
jetzt in der Sammlung des Belvedere. Federzeichnung. Aus 
der Sammlung des Herzogs von Alva, Woodburn. O. Coll. 
Nr. 74. 
f) Bacchus und Hercules. Rothsteinzeichnung. Aus der 
Sammlung des Herzogs von Alva. O. Coll. Nr. 140. 
g) Jugendliche männliche Figur. Rothsteinzeißhvllng- 
Aus der Sammlung Alva. O. Coll. Nr. 142.  
h) Fortuna, Fragment einer Statue. Steif mit der Fe- 
der gezeichnet. Aus der Sammlung Alva. O. 53011. Nr. 145. 
i) Gewand einer weiblichen Figur. Schon mit senk-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.