Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1524853
der 
Zeichnungen 
RafaePs. 
255 
hei Woodburn in London ausgestellt waren. Es ist 
dasjenige, welches anfängt: „Como non podde dir dem- 
C3113 dci", und hat, wie aus dem F acsilnile zu ersehen 
ist, viele Änderungen erlitten; es fehlt hier der Schluss 
des Sonetts, welcher sich auf dem andern Blatt bclin- 
det, worauf auch noch dasjenige entworfen ist, welches 
anfängt: „Amor tu men vescati con doi luzni." Beide 
Sonette sind im ersten Band meines Werkes mitgetheilt. 
Jedes Blatt hat Höhe 11"  Br. S"   Ans den 
Sammlungen Timoteo Viti, Antaldi, Lawrence. O. Coll. 
Nr. S und 9.     
762. Zur Schule von Athen. Studium zu den zwei Fi- 
guren auf den Stufen neben Diogenes. Das gelockte 
Haupt, die linke Hand und der rechte Fuss des hinauf- 
steigenden Jünglings sind nochmals besonders gezeich- 
net. Ferner ist unten das Haupt der Medusa auf dem 
Schild der lllinerva sehr lebendig entworfen. Silber- 
stiftzeichnung auf röthlich grundirtem Papier und mit 
Weiss gehöht. H. 11"  br. S".  Ans den Sammlnxi- 
gen Wicar und W. Y. Ottley, der sie in seinem Werke: 
„The Italian School of design" ete., herausgegeben hat. 
Aus der Sammlung Lawrence kam sie nach Oxford. 
Hat. Nr. 93. 
Eine Copic nach den zwei Figuren auf den Stufen be- 
findet sich in der Florentiner Sammlung. 
763. Zur Schule von Athen. Studium zu der Gruppe 
des Bramanle mit den vier ihn umgebenden Schülern, 
nebst der gekrönten Figur. Des Bramante Kopf, fast 
von dem Scheitel gesehen, hat Rafael nochmals genauer 
nach dem Leben rechts hinzugezeichnet. Auf grundir- 
tes Papier mit Stift ausgeführt und mit Weiss gehöht. 
H. 9"  br. 12"   Aus den Saunmlungen Ottley, 
Lawrence. O. Coll. Nr. 105. Ersterer hat das Blatt in 
seiner „School of design" herausgegeben. 
764. Zur Schule von Athen. Entwurf zum architekto- 
nischen Hintergrund links, mit der Statue des Apollo 
in der Nische. Leicht mit der Feder gezeichnet und 
mit Sepia schattirt. Gr. 5"  auf 9".  Aus den
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.