Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1524600
230 
Nachträge 
zum 
Verzeiclnziss 
eine kleine Zeichnung, welche einen stehenden, vom Bücken 
gesehenen und bekleideten Greis darstellt, und die er so 
hoch hielt; dass er ihr jenen Namen gab, Sieist mit der 
Feder gezeichnet, braun schattirt und mit Weiss gehöht, aber 
sehr stark überarbeitet; jedoch erinnert das Ansehen des Gan- 
zen weit mehr an die Art des Parmegianino, als die des Rafael. 
 Aus den Sammlungen Marchetti, Bischofs von Arezzo, Pater 
Reste, Lord Sommer und Richardson desVaters. Noch ist 
hier anzugeben, dass eine ganz ähnliche Zeichnung, welche 
aus der Sammlung Bertels stammt, in die des J. Barnarrl 
iiberging und in London im Jahre 1787 um 42 Pf. Sterl. 
verkauft wurde. 
m) Die Hochzeit des Alexander mit Roxane. 
Die Figuren dieser bekannten Composition sind bekleidet. 
Die Zeichnung ist mit der Feder gezeichnet, braun schattirt 
und mit Weiss gehöht, aber nur eine Copie, welche aus der 
Sammlung Jabach stammt. qu, fol. Eine ganz ähnliche 
Zeichnung, gleichfalls nur Copie, kam aus der Sammlung des 
Königs der Niederlande, Wilhelm 11., zurück an Samuel Wood- 
burn in London, Eine dritte Copie befindet sich in der 
königlichen Sammlung in London. Noch haben wir Nach- 
richten iiber zwei andere Exemplare; das eine, von L. Dolcg 
beschriebene besass nachmals Graf Malvasia in Bologna," das 
andere soll Crozat von den Erben des Timoteo Viti gekauft 
haben, und dürfte alsdann dieses das Original sein, worüber 
wir aber nichts weiteres erfahren haben. 
n) Drei Köpfe aus den Cartons zur Ahpostelge- 
schichte. Über diese Copien haben wir bereits unsere An- 
sichten in Band ll, S. G00. dieses Werkes mitgetheilt, wes- 
halb wir hier nur darauf verweisen. In der Sammlung des 
Louvre befinden sich, wie der alte Katalog verzeichnet und 
nach dem Bericht Richardsoifs, auch noch andere Zeichnun- 
gen RafaePs, die von mir aber als Copien oder Zeichnungen 
nach den Gemälden erkannt worden sind, weshalb hier nicht 
weiter darauf zurückzukommen ist. 
Die Bereicherung durcheine schöne Zeichnung RafaePs 
Steht der Sammlung des Louvre bevor, was hier zu erwäh- 
nen ist. Hr. Jules Canonge in Paris hat nämlich die testa- 
mgnlliche Verfügung getroffen, dass nach Seinem Tode 
das ihm gehörige schöne Studium in Rothstein, Jupiter 
und Amor darstellend und das zu denn Cyklus aus der F a- 
bel der Psyche in der Farnesina gehört, in die Sannnlung-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.