Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1522315
Giovavzni 
Smzli. 
von Giovanui Santi besessenen gehörte, jene Inschl-ifq, hat 
setzen lassen, so gab er zu dem Irrthum Anlass, des gTossen 
Meisters Gebnrßshaus sei nur (las kleine gewesen. 
Über einige Jugendarbeiten RafaePs. 
Zu diesen sind hauptsächlich viele der Zeichnungen in 
der Sammlung der Akademie zu Venedig zu zählen, welche 
einst einem Skizzenbuch RafaePs angehörten. Im zweiten 
Theil dieses Werks, S. 466 fg., befindet sich darüber ein 
genaues Verzeichniss und die Angabe, dass dieselben den 
Jahren 150D bis 1506 angehören dürften; keine derselben 
trägt jedoch eine Jahreszahl, noch kann die Entstehungszeit 
von keinem der Blätter mit Sicherheit bestimmt werden. 
Dagegen besitzt das StädePsche Hunstinstitilt in Frankfurt 
die interessante Federzeichnung eines zu Pferde sitzenden 
S. Martin, welcher seinen Mantel mit einem fast ganz ent- 
blössten Manne theilt. Da nun. auf der Rückseite sich der 
Entwurf zu einer Taufe Christi ivon Pietro Perugino befin- 
det: welche dieser im Jahre 1503 für die Augnstinerkirche 
zu Perugia als Altarblatt in Öl ausgeführt hat und Rafael 
sicherlich nicht ein Blatt Papier mit der Zeichnung seines 
ltleisters für seine Zeichnung benutzt haben wird, Während 
das umgekehrte Vephälmiss wohl zulässig ist, so dürfen wir 
annehmen, dass Rafael jenen S." Martin um 1502 gezeich- 
net hat. S0 jugendlich schülerhaft nun diese Zeichnung 
auch ist, so fällt darin doch schon die schöne Zeichnung des 
Nackten auf, namentlich die der nackten Beine dCS BCÜICYS 
von weit vollerer Form, als sie je bei Perugino vorkolllmßll- 
Sehr beaehtenstverth ist es auch, dass die, wenn auch noch 
sehr ungeschiekte Zeichnung des Pferdes doch in den Haupt- 
formen, besonders in der des Kopfes schon jene eigenthüm- 
liche Bildung zeigt, die wir auch noch in der spätem Dar- 
stellung dieses Thiers bei Rafael antreffen. 
Zu den Gemälden, welche bisher als Jugendwerke Ha- 
fael's gegolten und selbst in unserm Werke als solche er- 
wähnt sind, die sich aber als Werke von Spagna erwiesen, 
gehören die Geburt Christi aus Todi, jetzt in der Vatlcani- 
Sehen Saunmlung, und das Temperabild der "Anbetung der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.