Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1524451
der 
Zeichnungen 
Rafhefs. 
215 
lien gemacht, kaufte der König aus dessen Nachlass in 
Stockholm. Von den 20 dem Rafael hier zngeschriebe- 
ncn Blättern sind sechs von dem blcistei" selbst, die an- 
dern, wenn auch sehr schön, gehören jedoch seinen Schü- 
lern an, wie ich dieses unten von einigen näher angebe. 
G22. Die Anbetung der liöilige, Gcistreieher Feder- 
entwurf zu dem Predellabildchen im Vatican und zu 
dem Altarblatt der lirönung Maria gehörig. Dieses 
Blatt enthält nur die Composition bis zu dem Pferd 
links, welches hier fehlt.-- Aus der Sammlung Crozat. 
Hat. Nr. 100.  Ein grösseres Studium zu dem [iopf 
des alten Hirten rechts befindet sich in der Akademie 
zu Venedig: Bei Celotti Nr. II. 
(S23. Entwürfe mit der Feder zu mehreren Figuren. 
Links unten die halbe Figur eines bärtigen, in einem 
Buch lesenden Bischofs, jenem in der Bewegung gleich, 
welchen Rafael als den h. Nikolaus von Bari im Al- 
tarblatt für die Familie Ansidei, jetzt in Blenheim, im 
Jahre 1505 gemalt hat, nur dass dieser hier unbiirtig 
ist. Über der Figur des Bischofs befindet sich ein 
Entwurf zu einem sitzenden alten Mann, der sich 
auf einen Stab stützt. Ferner ein aiulbliekender junger 
Mönch, der aufschreibt, was ihm ein Engel mitthcilt. 
Folioblatt. 
624. Der alte Evangelist Johannes. Er schreibt sitzend 
in ein Buch, das er vor sich hält, und mit dem Tin- 
tenfass in der Linken. Der Federentsvurf erinnert 
noch an die pemgiiiisclu: Art und Weise, jedoch sind 
die Extremitäten weit feiner und schöner in der Zeich- 
nung. Federzeichnung:  Auf der Rückseite befindet 
sich ein Studium in Hothsttain nach dem Bücken eines 
jungen blannes, welches jedoch nicht einfach genug 
und zu sehr gearbeitet ist, um es dem Rafael zuschrei- 
ben zu dürfen. 4. 
625. Ein aufwärtsrblickender junger Mann. Er hält 
mit beiden Händen einen nicht deutlich angegebenen 
Gegenstand vor sich. Unten nochmals die beiden Arme 
desselben. Schönes Studium, mit Stift gezeichnet und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.