Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1524353
der 
Zeicllwzzmgevz 
I fu] llePs. 
E205 
581. Ein weiblicher Kopf. Er ist stark nach links ge" 
wendet, während die Richtung des Körpers nach rechts 
geht. Auf dem Scheitel nach vorn sind die Haare in 
einen Knopf verschlungen. Dieses [Fragment eines 
(Iartons in schwarzer Kreide ist sehr schön in der Art 
HufaePs behandelt. 4.  
Kupferstichcabinet 
des 
Museums 
Zll 
Berlin. 
582. Der wundervolle Fischfang. Dieser Entwurf zur 
Tapete mit sechs Figuren in zwei Hähnen weicht et- 
was von der Ausführung ab, namentlich die mittlere 
Figur im Hahn links. Frei behandelte Federzeichnung. 
qu. fol. Aus der Sammlung des Hauptmanns Kühlen 
in Rom. 
583.Studiu1n zur h. Familie, die Perle genannt. 
Die eine Seite des Blattes eilthäilt den kleinen Johan- 
nes, w'elel1ex' in seinem Felle Früchte herbeibringt; die 
Rückseite das sitzende Christkind nebst der Hand der 
lilutter, die es hält. Schön in Bothstein gezeichnet. 
S. Aus den Sammlungen Peter Lely und W. E. 
584. Maria und Joseph. Es sind zwei halbe Figuren, 
jede in einem Bund. Sehr schön und fein mit der 
Feder in der Art des Perugino gezeichnet. kl. qu. fol. 
Aus der Saunmlung Pacetti in Rom. 
585. Ein sitzender, junger Mann. Er ist unbekleidet, 
lebhaft nach links gewendet und hält unter dem rechten 
Arm eine Mandoline. Links auf dem Blatt befindet 
sich noch die Andeutung zu einem Kopf und zu einem 
Arm. F lüchtiger Federentwurf nach der Natur. folio. 
Aus der Sammlung Antaldo Antaldi in Urbino. 
585. Jugendlicher Kopf im Profil. Er sieht begeistert 
aufwärts nach rechts gewendet und scheint ein Studium 
zum Engel in dem Gemälde der Madonna mit dem 
Fisch in liiadrid. Sehr schön in schwarzer Kreide ge- 
zeichnet. 4. 
5S7.Bildniss eines Mannes in reifem Alter. Den 
liopf ohne Bart bedeckt ein Barett; seine Haare hän-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.