Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1524218
2-25 
HafaePs 
(zrclzilektmzisclzen 
Plänen. 
191 
Sodann sagt Dante im Convito: „li movitori del cielo 
della Luna siano delP ordine degli Angeli, e quelli di 
Dlercurio siano gli alrcangeli e quelli di Venere siano li 
Troni." 
Der Titel der von L. Gruner herausgegebenen 10 Blät- 
ter nach den Mosaiken lautet: „I Mosaici della cupola nella 
capella chigiana di S. Maria del Popolo in Roma inventati 
da Raffaelle Sanzio, incise cd editi da Lodovico Grauer, il- 
lustrati da Antonio (irilii Roma presso lleditore 1859. 10 
Blätter in fol. Das erste enthält die Anordnung der Mosai- 
ken in der Kuppel. 18 Seiten Text.  Die zweite Aus- 
gabe, London 1850, enthält 11 Blätter, von denen eines co- 
lorirt ist. 
Plan 
Wiederherstellung der Kirche S. 
Domnica, oder della Navieella. 
Maria 
in 
Die Angabe des liielchiorri, dass diese Kirche ihre 
Herstellung dem Cardinal Giovanni de' Medici, nachmaligem 
Papst Leo X., verdanke, ergibt sich aus der Inschrift in 
dem Fries des Giebels der Kirche, welche also lautet: DI- 
VAE VIRGINI TEMPLVM IN DOMNICA DIRVTVM 
IO  MEDICES  CARD . INSTAVHAVIT. Diese Her- 
stellung fiel also vor das Jahr 1513, einer Zeit, in welcher 
Rafael sich noch keinen Iiuhm als Architekt erworben hatte. 
Dass in den Schlusssteinen der fünf Bogen der schönen, 
damals angebauten Vorhalle sich Löwenköpfe befinden, hat 
allerdings die scheinbar nicht unbegründete Vermuthung 
hervorgerufen, als seien diese eine Anspielung auf den Na- 
men des Papstes Leo X.; allein da dergleichen Löwenköpfe 
in der antiken und auch der italienischen Architektur des 
16. Jahrhunderts öfters vorkommen, so erscheint hier dieser 
Umstand als eine Zufäilligkeit. Dass übrigens der Styl der 
Architektur weit mehr dem des Baldassare Peruzzi, als dem 
des Rafael entspricht, haben wir bereits schon angegeben, 
Sowie auch dass Melchiorri Sagt, jene Herstellung Sei schon 
im Jahre 150D erfolgt, ohne jedoch mitzutheilen, wo er diese 
Notiz gefunden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.