Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1524034
2,1l 771 
V erzeivlnziss 
der 
Gemälde 
RafaePs. 
173 
Maria 
Magdalena. 
276, 
Das Bild dieses Gegenstandes im Inventarium von 1565 
der Fontana in Urbino scheint später in den Besitz der 
Herzoge von Urhino gekommen zu sein; wenigstens ist im 
lllvflltürilllll der Gardaroba von Urbino von 1823, M. S. 
Nr. 386 in der Oliveriana zu Pesaro unter Nr. 9D eine 
Magdalena .von Rafael verzeichnet, die auf Holz gemalt, auf 
der Rückseite das Wappen des Herzogs Franeesco Maria II. 
und seiner Gemahlin Lucretia von Este aufgedrückt hat. 
(S. Dennistoun, Memoirs of the Dukes of Urbino, London 
1851; III, p. 441.)  
Apollinara, 
in 
Strasburg. 
Halbe Figur mit auf die Brust gelegten Händen. Die- 
ses hübsche Bild befindet sich im Museum zu Strasburg, 
ist jedoch nur ein Werk aus der Schule des Perugino. 
Kupferstich: I. Bein sc. 1842. fol. 
Mythologisclae 
und 
allegorische 
Darstellungen. 
Die 
Tag  
und 
Nachtstunden. 
Diese zwölf schwebenden Gestalten sind nicht sowohl 
Nachbildungen nach antiken Bildern in Pompeji, als viel- 
mehr in antikem Sinne gedachte Compositionen von irgend 
einem Schiller BalhePs, welcher dabei selbst die stellende 
Figur der Galathea seines Meisters für eine der schweben- 
den Gestalten benutzte. Über die lllalereien selbst besitzen 
wir keine nähern Notizen, glauben sie jedoch in irgend 
einem Palaste Roms ausgeführt. 
Neptun 
und 
Anynwne. 
Neptun 
entwendeten 
umarmt Anynnone, während Cupido mit denn 
Dreizack trillmphirend auf emem gestrandeten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.