Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1523819
zum chronol. 
Verzeichniss 
der Gemälde HafaePs. 
151 
rigkeiten heiiJulius II. Er neigte sich deshalb ZllP Partei 
der Franzosen, die sich damals mit den Heeren des Kaisers 
um den Besitz Italiens stritten. Dieser Entfremdung schreibt 
man die gewagten Massregeln zu, wodurch des Alidossi 
Legation, das seit 1506 dem Papste unterworfene Bologna, 
vorübergehend der päpstlichen Hoheit verloren ging. Sich 
deshalb zu vertheidigen, zog er, auf einem Esel reitend, in 
schwarzer Kleidung nach Ravenna, wo gerade der Papst 
war. Dort stösst mit ihm der Feldhanptmann der päpst- 
lichen, aus Bologna vertriebenen Truppen, Franz Maria, 
Herzog von Urbino, zusammen und ermordet, in Wnth ent- 
brannt, den Cardinal auf offener Strasse. Den Zorn" des 
Papstes beschwichtigte zwar der Graf Baldassare Castiglione, 
allein 1516 liess Leo X., angeblich dieses Mordes wegen, 
dem Herzog sein Land nehmen. 
Der Pachthof La Magliana scheint von alten Zeiten 
her Eigenthum der Kirche S. Cäcilia in" Rom gewesen zu 
sein und bezieht sich auch das grössere Frescogemälde nach 
der Composition RafaePs auf das lliartyrthum jener Heiligen, 
und nicht, wie bisher irrig ist angenommen worden, auf 
das der h. Felicitas, denn keine denzwei Heiligen dieses 
Namens ist nach dem hlartyrologitim der Acta Bollandi in 
einem Kessel gemartert worden. Die eine lebte 200 Jahre 
nach Christi Geburt und hat ihre Leidensgeschichte schrift- 
lich hinterlassen. Sie gebar im Kerker, wurde vergebens 
den wilden Thieren im Circus vorgeworfen und starb durch 
den Henker. Die andere lebte unter Marc Aurel. Sie war 
eine römische Matrone, lange Witwe und hatte sieben 
Söhne. Diese wurden ihrer Glaubenstreue wegen auf ver- 
schiedene Weise getödtet und dann die dadurch nicht ab- 
trünnig gewordene Mutter enthauptet.  Auch die lulllißr 
der lilakkabäer sah ihre sieben Sühne sterben, ohne sich 
zum Genuss des Schweinefleisches bewegen zu lassen.  
Ganz andere Umstände begleiteten 
das Martyrthum der h. Cäcilia.  
 Zuerst wurden ihr Mann und ihr Schwager, Välerlall 
lllld Tibnrtius, vor der Stadt bei der Statue des Jupiter 
hingerichtet, die h. Cäcilia aber dann in siedendes Wasser
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.