Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1523505
120 
Zusätze 
Berichtigungen 
und 
kopf in der zu Oxford. Nach einer Notiz des Dr. Schorn 
befänden sich noch andere Theile des Carton bei der Fa- 
milie Massini in Cesena, welche schon Vasari gekannt. Die 
Sammlung zu Oxford bewahrt auch noch das Studium zu 
zwei der vordem Frauen, ehedem dem Sir Thomas Lawrencc 
gehörig. 
Kupferstich: Der Kopf des Marc Anton Raimondi, F. 
Richomme sc. fol. 
106. Die Messe von Bolsena. Wandgemälde. Der 
Papst, die Cardinäle und Sesselträger oder Schweizer 
im Vordergrunde sind höchst meisterlich von Rafael 
selbst ausgeführt, während die Seite links mit dem Pric- 
ster und dem Volk eine schwächere Hand verrätb. 
Ein Entwurf zur ganzen Composition, aber abweichend 
von der Ausführung in Fresco, namentlich fehlen hier die 
Schweizer, befindet sich in der Sammlung zu Oxford. Eben- 
daselbst noch eine Copie davon und eine Zeichnung nach 
dem Frescogemälde. 
107. Der Heerzug Attila's. Die linke Seite des Fresco- 
hildes mit dem Papst und seinem Gefolge bis zu den 
zwei vorschreiienden Männern ist lebendiger und feiner 
in der Zeichnung und auch weit besser gemalt, kriill- 
tiger und klarer in der Farbe, als der übrige Theil mit 
Attila und seinen Kriegern. 
Einen allerersten Entwurf zu dieser Composition besitzt 
die Sammlung zu Oxford. 
109. Die Soekelbilder und allegorischen Figuren. 
Kupferstiche: The Cariatides from the Stanza dell' Elio- 
duro in the Vatican, designed by Raifaelle d'Urbino, eng. and 
edited by L. Gruner. '14 Blätter, einem Umrissblatt und eng- 
lischem Text von Dr. H. W. Schulz. London 1852. fol.  
In dem Holzschnittwerke des Joh. Skippe von 50 Blättern 
nach alten Meistern befinden sich auch eine Herme und eine 
Cariatide nach Rafael in Helldunkel. 8.  Nach einer Zeich- 
nung in Rothstein im pariser Cabinet, den Handel darstel- 
lend, gibt es einen Knpferstich von Caylzts und ein Facsimile 
von Butauand. 1849. fol. 
Die von Maratti erneuten und von J, 1-I_ Freud 1704 
in Kupfer gestochenen neun ganzen und zwei halben Sockel- 
bildchen enthalten folgende Gegenstände: 1. Die Ernte. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.