Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1523407
110 
Zusätze 
und Berichligzuzgen 
hat in Rom eine schöne Zeichnung nach dem Frescobild ge- 
fertigt und ist im Begriff, sie in Kupfer zu stechen. 
Die Philosophie. Kupfersticli: I. M. de Saini Eve. 
Paris 1855. gr. 4. Lith. von Schreiner. 1849. 
Die Jurisprudenz. Kupferstich: J. M. de Saint Eve. 
Paris 1855. gr. 4. Lith. von Schreiner. 1849. 
Das 
Urtheil 
Salomoxfs. 
(Nr. 78, S. 114.) 
Von diesem kleinen Frescobilde in der Stanza dclla 
Segnatura erschien ein 
Kupferstich von Pietro Anderloni 1845. gr. fol. mit D. l). 
an Kaiser Ferdinand I. 
Ausser den] Entwurf der knieenden Frau zu dem Ge- 
mälde in der Albertinischen Sammlung in Wien gibt es auch 
noch einen zur ganzen Composition in Silberstift in der Samm- 
lung zu Oxford. 
Portrait des Papstes Julius II. 
(Nr. a3, s. 11a.) 
Bekanntlich befand sich noch bis zu Sandrarüs Zeiten 
das Original dieses oft wiederholten ßildnisses in der liirche 
S. Maria del Popolo in Rom, und stimmen alle Renner darin 
überein, dass es dasselbe ist, welches der Palast Pitti be- 
wahrt. Das andere Exemplar in Florenz, in der Tribune 
der Ullizii, stanunt aus der Hinterlassenschaft der Herzoge 
della Rovere aus Urbino, Welche der Grossherzogin Vit- 
toria, Gemahlin Ferdinand's II. de" Medici, als Erbschaft zu- 
liel, wie dieses in der „Beal Galleria di Firenze", Firenze 
1817, l, p. 8, auf Doeumente gestützt, angegeben ist. 
Zu den alten Copien, die wir bereits erwähnt, haben 
wir noch die folgende beizufügen: 
k) In der Galerie des Palastes zu Turin. 
Kupferstiche: A. Deverio dis e inc. kl. fol. Es ist ein 
nur leicht angelegter Stich.  J. Delfini sc. P. Toschi dir. fol. 
Portrait des Parmesan. 
(Nr. 84, s. 120.) 
Über die Persönlichkeit dieses Parmesan, eines F avo- 
riten des Papstes Julius II., und über sein von Ra- 
fael gemaltes Portrait haben wir noch immer keine nähere
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.