Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1523374
zum 
ckrmwl. 
Verzeiclnziss 
der Genzälde Haflzefs. 
107 
f) Lebensgrosser Kopf zu dem Gott Vater, wahrschein- 
lich Fragment des Carton. Sammlung Crozat. Saint Morys, 
jetzt in der Sammlung des Louvre.  Richardson III, p. 651 
erwähnt einen ähnlichen Kopf in der Sammlung Tenkate zu 
Amsterdam und diirfte dieser derselbe hier verzeichnete sein. 
g) Entwurf zum obern Theil des Bildes. Aus der Samm- 
lung Lawrence, jetzt in der zu Oxford. 
h) Der Apostel Paulus. Ebendaselbst. 
i) Drei Engel und noch zwei Figuren. Ebendaselbst. 
k) Zwei Blätter mit Bischofsköpfen und Entwürfe zu 
zwei Sonetten. Ebendaselbst. 
l) Gewandstudium zum h. Gregor. Ehedem in der Samm- 
lung Lawrence.  
m) Flüchtige Entwürfe mit einem Sonett. Im British 
Museum. 
n) Entwurf zum nntern linken Theil der Composition; 
bekleidete Figuren. In der Albertinischcxi Sammlung in Wien. 
o) S. Ambrosius und Petrus Lombardus, mit einem Ent- 
wurf zu einem Sonett. Ebendaselbst. 
p) Der h. Ambrosius. In der Münchener Sammlung. 
q) Gewandstudium zur Maria. ln der Ambrosianischen 
Bibliothek in Mailand. 
r) Entwurf zum obern Theil des Gemäldes. Ebendaselbst. 
s) Einige Engelsknaben. In der Florentiner Sammlung. 
t) Der Kopf des Sectirers vorn links, sein Gewand und 
einige Hände. Aus der königl. Sammlung im Haag um 
tl. 420 fiir das Museum im Louvre gekauft. 
u) Studium zu einer Figur und der Entwurf zu einem 
Sonett. Im Museum Fahre in Montpellier.  
v) Gewandstudium zu der Figur Christi. In der Samm- 
lung Wicar in Lille. 
w) Gewandstudium, zwei Hände und die Füsse des Sec- 
tirers. Ebendaselbst. 
x) Entwurf zu den drei Engeln rechts; gegenseitiges 
Facsimile v, S, Pucini, 
y) Die ganze Composition, grossc Zeichnung, ehedem im 
Palast Sanvitali in Parma, nach der Angabe des Isidoro Grassi. 
Der 
Parnass. 
von 
Von 
Diese lllulerei ist gleichfalls zum grösstexl Tlleil 
liafacl selbst uusgufiiln-t, hat aber ebenfalls gelitten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.