Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1523355
zum 
chronol. 
Verzeicleuiss der Genzülde Hufaells. 
105 
tung des Bildchens ist vollkommen bis auf eine kleine Ver- 
letzung an der Jahrzahl der goldenen Inschrift. 
Eine sehr sorgfältig behandelte Copie, die sich früher 
m Besitz einer römischen Familie befunden, kaufte im Jahre 
1840 Graf Castelbarco in Mailand, und da man es für ein 
Original hielt, zu dem Preis von IZÜÜO Scudi. 
Maria 
mit 
den 
beiden 
Kindern. 
(Nr. 64, s. o2.) 
Alle bis jetzt bekannten Exemplare dieser (lomposition 
sind nur untermalte Bilder. "Das unbestreitbare Üriginzll ist, 
wie schon angegeben, ein Geschenk des Papstes Clemens XI. 
an die Kaiserin Elisabeth und befindet sich jetzt in der Ga- 
lerie des Fürsten Esterhazy von Galautha in YVien. Von 
besonderer Schönheit ist namentlich die Zeichnung der Kinder. 
Kupferstich: G-ustav Leybold in Wien. 1859. fol. 
Eine Benutzung der Composition, aber nur der Maria 
mit dem Christkinde und ohne Landschaft, aber gleichfalls 
nur untermalt, befindet sich in der Galerie der Uflizii zu 
Florenz, wo das Bildchen aber dem Fra Bartolomeo zuge- 
schrieben wird. 
Das Zimmer della Segnatura im Vatican. 
(S. 94.) 
Von den Malereien in diesem Zimmer sowohl, als auch 
von den in den zwei andern und dem Constantinsaal gibt 
P. P. Montagnani Beschreibungen und Abbildungen in sei- 
nem Werke: "lllustrazione storieo-pittorica, con incisio a 
contorni delle pitture nelle Stanze Vaticane di Balfaello 
Sanzio da Urbino" etc., Roma 1830, 2 vol. in 4. 
Eine Abbildung der ganzen Decke in Farbendruck, wel- 
cher in Berlin ist besorgt worden, gibt das schöne Werk von 
Ludwig Gruner: „Specimens of ornamental art", London 
1850, gr. fol. 
Zimmer 
 Das Wandgemälde der 'l'he0l0gie. 
(Nr. es, s. 94.) 
Dieses Gemälde hat leider sehr gelitten: indem durch 
öfteres Durchzeichxxexl einige Farben abgesprungen sind und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.