Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1523319
Tlüll 
chronol. 
Verzeichniss der Gemälde 
RafaePs. 
101 
funden. Allein neuere Forschungen haben die Richtigkeit 
der Aussage der französischen Schriftsteller vollkommen be- 
währt. Es ergibt sich nämlich ganz bestimmt, dass das 
von Rafael nnfertig gelassene blaue Gewand der belle Jar- 
diniere, wie es Vasari angibt, von Ridolfo Ghirlandajo na- 
mentlich in seinem untern Theil ist vollendet werden, denn 
die Behandlung desselben stimmt genau mit der überein, 
welche der blaue Mantel der Maria in der Krönung der 
h. Jungfrau von Ridolfo Ghirlandajo in demselben Museum 
des Louvre zeigt. Sodann ist das Bild der belle Jardiniere 
nicht, wie auch noch Waagen angibt, mit der Jahrzahl 
1507, sondern oben am Saum des Kleides mit MDVIL. 
bezeichnet, woraus erhellt, dass der erste von den zwei 
Punkten der Rest eines verwisehten I ist und die Jahrzahl 
mit MDVIlI. hergestellt werden muss. 
Das im Allgemeinen gut erhaltene Bild hat einige stö- 
rende naehgedunkelte Retouchen, namentlich am Hals und 
der linken Hand der Maria und am Kopf des Christkindes, 
die wegzunehmen und besser herzustellen wären. 
Kupferstiche: gr. p. Girard. 1845. kl. fol.  S. N. 
Laugier so. gr. fol.  Gust. Levy.  Lith. von Marin La- 
vigne. 1841. fol. 
Der Entwurf zur Composition kam ans der Sammlung 
Lawrence in die des Königs der Niederlande und wurde in 
deren Versteigerung 1850 von Hrn. de Vos in Amsterdam 
um Fl. 410 gekauft. J. Keller in Düsseldorf hat nach einem 
andern Exemplar einen Knpferstich davon gefertigt. 
Den Entwurf zu dem Christkindc kaufte Hr. Chambers 
Hall in London aus dem Cabinet Böhm in Wien. 
Zu den von dem Gemälde vorhandenen alten Copien 
gehören noch: 
h) E5116 gute Copie auf Leinwand in den königl. Zim- 
mern im Escorial. 
i) lm Museum zu Avignon. 
Portrait 
eines 
sich 
auflehnendeln 
JünglingS, 
in 
Paris. 
(Nr. 61, S. 88.] 
Von diesem lieblichen Bild sagt das wllwßmafllllll 
Bailly" von 1709-1710: „'I'ableau estiunä de Raphael 
des 
re-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.