Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521959
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1523288
98 
Zusätze 
11ml 
Berichtigungen 
Den ehedem in der Sammlung von Sir Thomas Lawrence 
befindlichen Entwurf mit der Feder zu der h. Catharina be- 
sitzt jetzt die Sammlung zu Oxford. Ein Facsimile davon 
gibt die Lawrence-Gallery unter Nr. 15. 
Die 
Grablegung 
Christi. 
1507. 
Die verschiedenen Entwürfe zu diesem in der Galerie 
Borghese befindlichen Gemälde RafaeVs haben zum Theil ihre 
Besitzer gewechselt, weshalb hier nochmals eine Angabe der- 
selben. 
i) Federentwurf zur Gruppe der Frauen. Gestochen 
von Bunasone. 
2) Die Frauengruppe mit hineingezeichneten Skeleten. 
Diese beiden Blätter gelangten aus dem Nachlass Lawrence 
in die Sammlung des Königs der Niederlande im Haag, und 
aus dieser kaufte sie 1850 Hr. Leembrugge in Amsterdam 
zum Preis von Fl. 1250. 
5) Studium nach zwei nackten Figuren, welche den 
Leichnam Christi tragen, und zu einem links stehenden Mann. 
Die Figur Christi ist nur leicht mit Rothstein angedeutet. 
Aus der Sammlung Lawrence kam diese Zeichnung in die 
der Universität zu Oxford. 
4) Der_Leichnam Christi, von einem Mann unter den 
Armen gefasst. Leichte Federskizze. In dem Nachlass des 
Bildhauers Banks aus London. 
5) Federentwurf zur ganzen Composition, neun Figuren, 
etwas abweichend von dem Gemälde. In meinem Verzeich- 
niss der Sammlung Lawrence Nr. 544. Aus der Sammlung 
des Königs der Niederlande ersteigerte Hr. Chambers Hall 
aus London diese schöne Zeichnung um Fl. 2000. Bin ich 
recht unterrichtet, so stiftete er sie in die Sammlung des 
British Museum in London. 
6) Einen andern etwas abweichenden Federentwurf zur 
ganzen Composition besitzt die Florentiner Sammlung und 
ist von S. Mulinari 1766 gestochen worden. 
7) Die Frauengruppe, halbe Figuren. Erster etwas ab- 
weichender Entwurf mit der Feder zu der Gruppe im G6- 
mälde. ln der Sammlung zu Weimar. 
8) Ein Studium zum Gemälde, mit einem Entwurf zur 
belle Jardiniere auf der Rückseite, befand sich in der Samm- 
lung Crozat.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.