Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521541
Köpfe- 
671 
99. Bärtiger Kopf eines Mannes, vorwärts gebückt, im 
Profil gesehen, mit einem 'l'url)ai1 bedeckt. 
Gest. von A. Blofelivzgh. So "auch ein anderer bäjrtiger 
Kopf, vorwärts gestreckt, rechts gewendet, man sieht nur 
den vordem Theil. kLrad. Blatt von J. Richardson. Beide sind 
wohl Fragmenten von Cartons zu Tapeten entnommen. Be- 
kanntlich hatte Richardson deren eine grosse Anzahl, an 50 
Stück, nach England gebracht. 
100. Weiblicher Kopf, nur der vordere Theil, nach 
oben gewendet gleich einer h. Catharina. 
Faesiinile nach einer Zeichnung. Gest. von S. Puccini. 1770. 
101. Mehrere Köpfe nach den Frescomalereien RafaePs 
im Vatican.  
Radirt von Jos. C. Bürde Prag 1795, auf kleine ovale 
Platten. Sehr manierirt. 
102. Köpfe und Figuren nach den Frescomalereien Ra- 
faePs im Vatican und anderen Gemälden. 
Dreiundzwanzig Blätter in S. 4. und fol. gest. von I. Dnla 
nach Zeichnungen von Bergler. Siehe Catalog der Samml. des 
Grafen von Sternberg. N. 3037. 
103. Kö pf c aus den Malereien im Constantixrssaal und der 
Farnesina in der Grösse der Originale. 
Gest. von Ridiuger und Saiter. Siehe Heinecke Nach- 
richten von Künstlern etc. p. 363 N. 4. 
104. Livrc dcktetes et de figures, tirees des plus 
beaux ouvrages de Rafael. 
Grav. par Mademoiselle de la Haye. ä Paris chez l'aca-- 
demie royale au Louvre 1706. 40 Blätter in gr. fol. 
105. Verschiedene grosse Köpfe nach Rafael. 30Blät- 
ter, nummerirt. 
Gest. in Paris von einem Anonymen. 
106. Verschiedene Köpfe nach Kalkexx der Frescoma- 
lereien RafaePs. 
Gest. von Stefano della Bella 1751. 
107. Teste scelte di personnagi illustri etc. dipinte in 
Vaticano da Raifaelle etc; (livise in due Tomi da Paqlo 
Fidanza Pittore. Roma 1757. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.