Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1521305
Mythologie. 
647 
Die Platte von Marc Antonio befindet sich in der Samml, des 
Jifarchese Malaspiiza zu Pavia. Siehe dessen Catalog IV 339, 
44. Venus trocknet sich die Fiisse. Sie hat sich 
auf ein grosses 'I'uch niedergelassen; Amor steht rechts 
bei ihr und hält einen Pack Leinzeug auf seiner Schul- 
ter. Den Grund bildet ein Zimmer. 
Gest. von Enea Vico 1546. B. XV p. 29LN. l9._Cop. 
von der Gegenseite, gering ohne Zeichen.  Cop. von Al- 
brecht Alfdorfer, kleines Blatt. B. Vlll p. 53. N. 33.  Mit 
einigen Veränderungen zu einer Dido benutzt von Hans Sebald 
Bekam 1520. B. Vlll p. 148. N. 80. 
45. Venus in einer Nische stehend. Sie biickt sich 
nach dem links auf dem Sockel stehenden Amor. 
Gest. von Jlfarc Antonio. B. XIV N. 311.  Cop. A von 
der Gegenseite. -C0p. B von Hier. Hopfer. B. VllI p. 512. 
N. 24.  C01). C I. Episcopus fec. 8.  Cop. D Gottfried 
lifiiller exc.  Landen N. 183. 
46. Venus und Vulcan. Sie sitzt links bei dem sie um- 
fassenden Vulcan und steckt einen Pfeil in den Köcher 
eines Amor, welcher vor ihr steht und seines Bogens 
Spannkraft prüft. Links halten zwei Amorine eine 
Schüssel mit Früchten; rechts trägt einer ein Weinge- 
fäss, ein sitzender versucht seinen Bogen. Im Grund 
sieht man drei Amorine an der Esse beschäftigt. Diese 
Schöne Composition zeichnete Rafael für seinen Lands- 
mann Gio. Battiferri, auf dass Vincenzo da San Gemi- 
niano die Fagade von dessen Haus inBorgo damit Schmücke. 
Gest. von Agostivzo Veneziano 1530. B. XIV N. 349.  
Eine schöne Zeichnung, allein Copie, befindet sich in der 
Samml. des Königs von England.  Ein kleines Gemälde, 
Gegenseite, dem Giulio Romano zugeschrieben, besass Hr. von 
Jabach aus Köln (Siehe Cabinet de singularites etc. par Flo- 
rent Le Compte II p. 55). Mit andern Gemälden iiberliess 
er es dem König von Frankreich Ludwig XIV. Im Catalog 
des Pariser Museums 1820 ist es mit N. 974 bezeichnet. Gest. 
von E. Zlfarace fürs Musee Napoleon. 
47. Venus steht auf Wolken bei Amor, welcher sie 
bei dem linken Arm fasst.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.