Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1520866
in 
Frankreich. 
603 
ihrem ganzen Glanze zeigte.  Der Entwurf Rafaefs 
entspricht genau obiger Beschreibung; er ist mit der 
Feder gezeichnet und braun schattirt. Querfolio. Aug 
der Samml. zu Modena und Crozat. 
In Helldunkel gest. von Ch. Nie. Cochin, Tonplatte von 
Nie. Lesuezcr fiir das Cabinet Crozat N. 39.  Radirt von" 
V. Denen mit einem dunkeln Grund. gr. quer fol.  Radirt 
von Novelli kleines Blättchen von der Gegenseite.  Bei Lan- 
don N. 472. 
Vasari im Leben des Benvenuto Garofala berichtet, dass 
letzterer, 65 Jahr alt, die Composition der Verleumdung von 
Rafael für den Herzog von Ferrara als Gemälde zart ausge- 
führt habe, und dass es von Papst Paul III sehr bewundert 
worden sei. In neuerer Zeit befand sich dieses Bild, welches 
in einigen Theilen von der Composition RafaeYs abweicht, im 
Besitz de Gallerieinspectors Pechwell in Dresden, der es an 
einen Herrn Raux aus Paris verkaufte. 
l) Glaube und Liebe. In der Mitte des Blattes ist 
die sitzende Figur des Glaubens, welche in der Rechten ein Buch 
hält und nach einem Kreuz" in der Linken blickt, entworfen, und 
zu beiden Seiten zwei Darstellungen zur Charitas, immer mit 
drei Kindern. Die zur Linken sitzt auf Stufen und hat einen 
Knaben zwischen ihren Fiissen sitzen. Die zur Rechten gibt 
einem der Kinder die Brust und ist ein Entwurf zu der Cha- 
ritas, welche im Saal Constantin's zur Linken des Papstes 
Urban I sitzt. Als eine Zeichnung im Cabinet des Königs 
hat Graf von Caylus diesen Entwurf gestochen. Bei Landon 
N. 149. Nach der Art der Composition bin ich geneigt zu 
glauben, dass die Zeichnung dem Frahcesco Pemzi zuzuschrei- 
ben ist. 
m) Der Handel, Entwurf zu einer der Caryatiden, welche 
grau in Grau im Zimmer des Heliodor ausgetiihrt sind.  
Gest. vom Grafen von Caylus, als eine Zeichnung im Cabinet 
des Königs. 
Gegenstände aus der profanen Geschichte. 
485. Der Heerzug Attila's, erster Entwurf zu dem 
Wandgemälde im Vatican. Den Papst mit seinem Ge- 
folge sieht man in demselben im fernen Hintergrunde 
der Landschaft. Die linke Seite des Vordergrundes, 
unter den Aposteln, nimmt eine Gruppe von zweiRei- 
tern und fünf Hunnen zu Fuss ein, die lebhaft be-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.