Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1520808
England. 
in 
597 
folgende drei Blätter, die ich zwar nicht gesehen, doch 
aber glaube erwähnen zu müssen: 
470. Zur Transfiguration, zwei lebensgrosse Köpfe 
mit den Händen. Meisterhaftes Studium in schwarzer 
Kreide gezeichnet und mit Weiss gehöht. Es ist wohl 
dieselbe Zeichnung, welche Richardson im Cabinet L. 
'I'en-Kate gesehen hat, und den jugendlichen Jünger, 
der die Hände auf seine Brust legt, und den zu seiner 
Seite vorstellt. Sie soll vortrefllich erhalten und von 
ausserordentlicher Schönheit sein. 
471. Eine Frau, welche ein nacktes Kind auf dem Arm 
hält, ein anderes scheint im Begriff einen viereckten 
Stein zu erklimmen. Mit der Feder gezeichnet, braun 
getuscht und mit Weiss gehöht.  
472. Ein E ngelskopf nnterwärts sehend. Frei auf blau 
Papier mit schwarzer Kreide gezeichnet. Auf demsel- 
ben steht die Jahrszahl 1535.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.