Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1520641
in England. 
581 
Sammlung gilt es irrig für das des Papstes Julius II. 
Die Zeichnung scheint mir nicht von Rafael. 
441. Portrait eines Mannes. InRothstein und weisser 
Kreide ausgeführt, aber nicht in der Art, welche der 
des Rafael entspricht. Hoch 8"  br. G"  Aus 
der Samml. Wicar. 
442. Männliches Portrait mit einem Netz auf dem 
Kopf. Angeblich soll es das Bildniss des Gio. Fran- 
cesco Penni sein; noch grösseren Zweifel erregt die 
Frage, ob Rafael die Zeichnung gefertigt habe? Auf 
bräunlich Papier mit schwarzer Kreide ausgeführt. Hoch 
15"  br. 9"  Aus den Samml. Paignon Dyonval 
und Morel de Vinde. 
443. Der Kopf eines ältlichen Mannes im" Profil 
gesehen, seiner Bildung nach ganz in der Art des Leo- 
nardo da Vinci behandelt, die Schraiiiriuig aber ist 
die dem Rafael eigenthünlliche. Auf demselben Blatt 
ist noch der Entwurf zum Kopf eines jugendli- 
chen Heiligen, gleich dem h. Benedictus in der 
Frescomalerei in S. Severo zu Perugia. Bei diesen 
Zeichnungen der beiden Köpfe, mit Metallstift auf grun- 
dirt Papier entworfen und mit Weiss gehöht, hat Ra- 
 fael rechts in die untere Ecke noch ganz klein eine 
Reitergruppe nach dem Carton des Leonardo da 
Vinci zur Schlacht bei Anghiara leicht skizzirt. Es 
ist dieselbe Gruppe, welche nach einer Zeichnung von 
Rubens Edelinck gestochen hat. Aus dem Inhalt die- 
ses höchst interessanten Blattes ersehen Wir, dass es 
aus dem ersten Aufenthalt Rafaefs in Florenz stammt. 
Hoch 10"  br. S"  Aus den Samml. W. Y. Otte 
ley, F. J. Duroveray und Th. DimSdalß- 
444. Ein Kopf, sehr kleines Format, von Rafaefs Hand. 
Er ist auf ein grösseres Blatt aufgeheftet, auf welchem 
sich noch vier andere Zeichnungen befinde!!- 
Landschaften 
und 
Architektur. 
445. Zwei kleine Landschaften aus RafaeYs Jugend; 
leicht mit der Feder nach der Natur gezeichnet. Die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.