Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1520139
330 
Zeichnungen 
Rafael 's 
dem obern Contour ausgeschnitten und auf ein au- 
deres Papier aufgeklebt. H. 14", br. 11". Es scheint, 
dass Rafael bei diesem Entwurf den Carton von Leo- 
nardo da Vinci mit dem Streit um die Fahne in Ge- 
danken hatte, ohne sie jedoch im geringsten nachzu- 
ahmen; auch die Behandlungsweise der Zeichnung 
deutet auf Rafaefs ersten Aufenthalt in Florenz. 
261. Ein Schiisselrand, Dieser etwa drei und einen hal- 
ben Zoll breite Rand für eine runde Schüssel enthält fol- 
gende reiche Composition: Neptun fährt in einem schiff- 
ähnlichen Wagen auf den WVogen des Meeres und 
schwingt den Dreizack in der Rechten, während er in 
der Linken die Zügel zweier Secpferde hält. Hinter 
diesen sieht man noch eine männliche Figur mit einer 
Fackel. Auf der andern Seite des Wagens werden die 
beiden andern sich beissenden Seepferde von einer Art 
Centaur gehalten, der in ein Horn bläst. Weiter folgt 
zur Rechten eine schöne Nereidc, auf einem Delphin 
reitend, und hinter ihr ein Fischknabe, der Feuer aus 
einem langen Rohre bläst. Dann kommt ein auf einem 
fantastischen Seeungeheuer reitender Amorin, der gleich- 
falls Feuer aus einem gewundenen Horn bläst. Ihm 
folgt ein Jüngling, auf einem Seewagcn sitzend und be- 
schäftigt die Stange des Segels zu halten, während 
ein vom Rücken gesehener Mann in schön bewegter 
Stellung sich in die gekrümmte Endigung des Schiff- 
leins lehnt und das Steuerruder zu halten scheint. Vor 
dieser Gruppe sitzt ein Mann, der mit einem Seeun- 
geheuer ringt, und über ihnen iiiegt ein Amorin. Ein 
schwimmender Fischmann umhalst einen andern und 
auf einem dritten reitet ein Knabe mit einem Palm- 
 zweig in der Hand. Weiter geht der lebensfrohe Zug 
und ein schwimmend Weib wird durch einen jungen 
 Mann von oben gehalten; Silen, von zwei Männern un- 
terstützt, reitet auf einer Schildkröte, indem er zwei 
Weingefässe in den Händen hält. Überaus anmuthig 
ist die Gruppe eines auf einem Delphin stehenden Kna- 
ben, der einen Schwan umhalst. Sie schliesst sich an
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.