Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1519815
498 
Zeichnungen Rafacls 
welches er verloren glaubt  Als ein Geschenk des 
Auditor Filippo Cavaceppi besass sie der Erzbischof 
Berioli zu Urbino, welcher sie im Jahr 1818 der Prin- 
zessin von Wales verehrte. 
In 
dem Hause 
Gio. Battista Ceccomani in 
Perugia. 
171. Carton zu einer Maria, halbe Figur mit dem 
Kinde. Nach der Guida al Forestiere per la Cittä di 
Perugia 1784 p. 241 befand sich das nach ihm auf 
Holz gemalte Bild von Rafael im Palast Borghesc in 
Rom. Nähere Angaben fehlen, und da die Familie 
Ceccomani ausgestorben ist, so hat sich auch alle Spur 
über den Carton verloren. Walnrscheinlich aber war 
es der Carton zu dem jetzt I-Irn. Rogers in London 
gehörigen Madonnenbilde, von dem sich eine Copie 
von Sassoferrato in der Gallerie Borghese befindet. 
1) Eine Originalzeichnung aus dem Hause Cavaceppi zu jener 
h. Familie, aber ohne den Joseph, befindet sich in der Sammlung 
des Erzherzogs Karl in Wien. Siehe N. 190. 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.