Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1519694
486 
Zeichnungen Rafiml 's 
Seite sind noch einige Entwürfe, die aber nicht von 
Rafael zu sein scheinen. Darauf steht: Raifaello. KL4. 
133. Eine der Venus von Medicis ähnliche weibliche 
Figur, mit langen Haaren. Schön mit der Feder ge- 
zeichnet. Links ist noch ein flüchtiger Entwurf zu eie 
uer bekleideten Figur. Rückseite der Zeichnung N. 120. 
134. Ein Knabe auf einem Delphin reitend. Flüch- 
tiger Federentwurf, der mit einigen Abänderungen sich 
mehrmals auf der Rückseite des Blattes wiederholt fin- 
det. Oben ist ill ROÜlIStCiII (lßP Gjfllndriss zu einem 
Haus oder zu mehreren Zimmern mit Angabe der 
Maasse aufgezeichnet. 
135. Leda. Sie sitzt unter einem Baum und hält mit ih- 
rer Rechten den Kopf des zu ihren Fiisseil sitzenden 
Schwanes. Bei ihr liegen die Knaben Castor und Pol- 
lux. Auf der Rückseite befindet sich derselbe Gegen- 
stand etwas kleiner und mit Abänderungen. Eine schöne 
Federzeichnung, welche aber von einem Schüler Ra- 
faePs zu sein scheint. 
Gest. von S. Mulfnari Tab. XXXHI. N. 120. 1774. 
136. Bacchus, stehende, nackte Figur mit einer Vase 
auf dem Kopf; in der Rechten hält er einige 'l'ranben, 
ans welchen ein kleiner Satyr Saft drückt. In schwar- 
zer Kreide etwas Pernginisch gezeichnet, aber zwei- 
felhaft, 0b von RafaeVs Hand, indem die Formen nicht 
schön genug sind. 
Gegenstände 
3115 
der 
profanen 
Geschichte. 
137. Entwurf zum ersten Wandgemälde für die Libreria 
des Doms in Siena, welche Bernardino Pinturiechio 
ausgeführt, vorstellend des Äneas Sylvius Piccolomini 
Abreise nach dem Concilium zu Basel, in Gesellschaft 
des Cardinals Dominicus da Capranica. Diese ZeichF 
uung ist in vielen Theilen von der Ausführung ver- 
schieden, besonders in der Ilauptligur des jungen 
Äneas Syhius, der hier ritterlieh seine Rechte in die 
Seite stützt, in kurzem Reisekleid und mit einer einfa-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.