Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1519325
Enlzvürfe. 
449 
Faqade 
für 
die 
Kirche 
Lorenzo 
in 
"Florenz. 
Dass auf Befehl Leo's X Rafael im Winter von 1515 
auf 1516 nach Florenz gereist, um sich mit ihm wegen 
der fehlenden Facade für die von seinen Voreltern erbaute 
Kirche S. Lorenzo zu berathcn, wurde schon im ersten Theil 
S. 280 berichtet;  so auch dass er deswegen mit Michel 
Angelo, Giuliano da San Gallo, Baccio d'Agnol0 und An- 
drea und Jacopo Sansovino concuirrirte, lind wie ersterer 
es dahin brachte, dass ihm die Ausführung allein überlas- 
sen blieb. Über diese Angelegenheiten und die Ursachen, 
weswegen der Bau der Fagade nicht zu Stande kam. scheint 
Ascanio Condiwii im Leben des Michel Angelo g. XXXIX 
am genauesten zu berichten, daher ich ihm auch hierin 
gefolgt. Vasari dagegen ltindet die Ursache allein in Mir 
chel Angelo's Eigensinn, sich mit keinem andern Künstler 
in dieser Sache einlassen zu wollen. Dasselbe sagt auch 
Baccio Bandinelli in seinem Brief vom 7. December 1547 
an den Herzog von T oscana, welcher in den Lettere pitto- 
riche I N. XXVII p. 71 abgedruckt ist. Darin heisst es: 
„Ich erinnere mich, dass, als ich bei Papst Leo war, schickte 
S. Heiligkeit in Florenz nach Rafael von Urbino und nach 
dem Bonarroto und besprach sich über die Fagade von S. 
Lorenzo und beschloss, dass dieser Modelle mache zu den 
Statuen und den Basreliefs, so gross wie sie in Marmor 
auszuführen wären, um sie dann von mehreren jungen 
Künstlern unter seiner Aufsicht fertigen zu lassen. Und 
nun wisse Ew. Excellenz, dass die Ursache, weswegen er 
von diesen Statuen nie etwas in Marmor ausführte, nur 
die war, dass er niemals Hülfe von irgend Jemand Wollte, 
um keine Meister zu bilden, und auch dass Euer Haus 
nicht dadurch Ruhm erlange; auch sagte mir Papst Cle- 
mens seligen Andenkens, dass er nie von ihm erlangen 
konnte jene grossen Modelle zu machen." Es ist hier nicht 
zu übersehen, dass Baccio Bandinelli ein leidenschaftlicher 
Gegner des Michel Angelo war und selbst beschuldigt wird 
in den Florentiner Unruhen den herrlichen Carton dessel- 
ben zerstört zu haben. 
II. 29
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.