Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1519279
444 
Architektonische 
Wie sehr der Plan des Bramante von dem des Rafael 
abweicht, ist aus einer Medaille ersichtlich, welche Cara- 
(losso im Jahr 1506 fertigte; sie zeigt auf der einen Seite 
das Bildniss des Papstes Julius II, auf der Rückseite die 
Ansicht der Fagade von S. Peter nach dem projectirten 
Plan und der Umschrift: TEMPLI. PETRI. INSTAVRATIO. VATI- 
CANVS. M. Der Grundriss der Kirche scheint ein griechi- 
sches Kreuz mit einer grossen Kuppel zu sein. Die Facade 
zeigt zwei Thürme auf den Seiten und eine Art Vorhalle 
mit einer kleinen Kuppel. Dieselbe Darstellung der Fagade 
wurde, wahrscheinlich bei dem Antritt der Regierung Leo's X 
nochmals auf einer Medaille mit dessen Bildniss geprägt. 
Sie hat zur Umschrift: 1,1220. nncnivs. vom". MAX.  BOMA. 
Zwischen den letzten Worten liegt ein Löwe. Auch Ago- 
stino Veneziano hat sie im Jahr 1517 gestochen mit der 
Umschrift: rauen PETRI. INSTAVRACIO. Mcccecvi.  VATI- 
CANVS. M. Siehe Bartsch Peintre Graveur XIV N. 534. 
Dass Giuliano da San Gallo schon seit dem 1. Januar 
1514, also noch bei Lebzeiten des Bramante beim Peters- 
bau angestellt war und bis zum Jahr 1518 diese Stelle be- 
kleidete, ergibt sich durch die Mittheilungen von Carlo Fea 
und Pilngileoni aus dem Auszug der Rechnungsbücher der 
Bauverwaltung, wo es heisst: 
Maestro Giuliano da San Gallo deve havere duc. 450 
per la provisione di mesi 18 cominciati a di 1 Gennaro 
1514, e linita a di 1 Luglio 1515, a duc. 25 il mese; 
come appare dal conto di M. Simone Ricasoli e Bernardo 
Bini depositarj z- Duc. 450. 
Im Jahr 1518 kommt eine Zahlung desselben Gehalts 
nochmals vor. 
Aus denselben Auszügen ergibt sich, dass Fra Giocondo 
seit dem" 1. Februar 1514 bis zum 27. März 1518 bei dem 
Bau angestellt War! 
1514. 1. Agosto Frate Jocondo Architettore della fa- 
brica di S. Pietro ha avuto Duc. 150 a buon conto del sa- 
lario, ehe N. S. gli dona. 
Anno 1518. 27 Marzo. Frate Jocondo Architettore 
etc. deve havere duc. cinquecento d'oro per tanti si fa cre-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.