Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1519062
Mytkolugisclße 
Darstellungen- 
423 
sieh an der Decke der Sala Borgia, welche unter LeoX durch 
G-iovanni da Udine und Perino del Vaga ausgeführt wurde, 
Siehe Vasari im Leben des letztern VII p. 257.  Die Decke 
nebst den einzelnen Theilen, 8 Blätter, im Umriss gestochen von 
Tlz. Piroli fürs Werk von Piranesi: I sette Planeti di RaHaellc 
tYUrbino nella Sala Borgia nel Vaticano. Titelblatt mit zwei 
allegorischen Figuren. Die fünf Planeten und Apollo und Diana 
gest. von P. Bonato, Bettelini, Bortignone und Fontana in 
ovalen Medaillons, 8 Blätter in quer fol.  4 Planeten: Jupb 
ter, Mars, Mercur und Luna, radirt von Galestruzzi, kl. 4., 
nicht von Pietro Santo Bartoli, wie Heinecke angibt.  S 
Blätter: die 7 Planeten und Titelblatt, Carlo Lasinio del. et sc. 
in oval, quer fol.  Diana gestochen von Remy Wybert. 4.  
Desgl. von I. Saal. quer fol.  Mercur, gest. von Ang. Testa 
Romae. gr. quer fol.  Landon N. 118-124. 
c) Vier mythologische Darstellungen aus der 
Halle der Villa Madama: l. Jupiter und Ganymed  
2. Pluto und Proserpina  3. Neptun mit vier Seepferden.-_ 
4. Juno im Wagen, mit Pfauen bespannt. Die zwei Darstel- 
lungen N. 2 und 3 scheinen Erfindungen von Giulio Romano, 
N, 1 und 4 von Giovanni da Udine.  Die drei Gewölbe 
der Vorhalle, gest. von Marco Carloni in 3 Blättern. gr. quer 
fol.  Die vier Gottheiten, gest. von Ich. Ottaviruzi.  Lan- 
don N. ll5_ll7 und 140. 
Ein Originalentwurf von Giovanni da Udine zur Juno, in 
Sepia ausgeführt, befindet sich in der Samml. des Erzh. Karl 
in Wien. Verz. N. 225.  Gest. von J. Saal, quer fol. 
d) Achilles zu Scyros und Achilles von Odysseus 
erkannt. Diese zwei Mauergemälde in der vFarnesina zu 
Rom, von einem unbedeutenden Schüler RafaeYs, sind als Er- 
findungen des Meisters gestochen von Joh. Ottaviani. quer 
fol.  und Gerard Audran. quer fol.  Landen N. 141 
und 142. 
e) Diana und Callisto, Saturn, Venus. Von Ste- 
fano Mulinari in Helldunkel als Erfindungen BafaeYs ge- 
stochen. Tauriscus p. 251. N. 59. Diese Figuren befinden 
sich an der Decke ausgeführt, welche Balclassare Peruzm" im 
untern Saal der Famesina in Rom gemalt hat.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.