Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1518766
aus der heiligen 
Geschichte. 
393 
dies Werk ihn zum Urheber habe."-- Obige Angabe, dass 
Rafael das Bild für seinen Meister gemalt und dass es aus 
der Sammlung aus Mantua komme, ist mehr als zweifel- 
haft; dem alten Catalog in Wiltonhouse zufolge kommt es 
aus der Sammlung Arundel. Indessen hat das jetzt daselbst 
vorhandene Bildchen in Querformat nicht das Geringste von 
Rafaefs Art und gehört einer spätern Kunstperiode an; 
dies stimmt nun mit der Angabe von Goede keinesweges 
überein, daher die schon in meiner Kunstreise durch Eng- 
land gemachte Mittheilung, dass I-Ir. Dr. Huybens aus Köhl 
sich im Besitz des Bildes glaubt, an Wahrscheinlichkeit ge- 
winnt. Dieses hat etwa SO Zoll Höhe und wurde im Jahr 
1820 in Paris lithographirt, man gewann aber nur ein paar 
Abdrücke davon, indem der Stein zersprang. Da ich we- 
der das Bild noch die Lithographie gesehen, so berichte 
ich nur, was ich darüber vernommen, ohne das Geringste 
verbürgen zu wollen. 
260. 
Das 
jüngste 
G ericht. 
Nach dem Catalog von Gerard Iloet. Gravenhage 1752 
befand sich im Jahr 1'738 ein jüngstes Gericht von Rafael 
aus Urbino bei F ero Graf von Plettenburg in Amster- 
dam. Hoch 2' S" br. 2' 3". Als ein Bild, welches für 
den hohen Preis von fl. 10,000 versteigert wurde, geschehe 
hier eine Erwähnung desselben. Dessen Echtheit erscheint 
indessen sehr zweifelhaft, da es seitdem ganz verschol- 
len ist. 
260. 
Märtyrer. 
W. Bnchanan (Memoirs of paintiirgs etc. London 
1829) erwähnt ein Bildchen, das Martyrtlulm von Heiligen, 
ein Jugendwerk RafaePs in der Manier seines Meisters Pe- 
rugino. Es komme aus dem Palast Borglze-Ye ill Rom. 
Grösse 16" 6'" auf 10". Durch W. Young Ottley am 16. 
Mai 1801 um L. 115  verkauft. Ich habe weiter nichts 
darüber erfahren können, zweifele daher an der Richtig- 
keit der Angabe von Buchanan.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.