Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1518249
Äluzlolzrea 
cli 
181'810. 
341 
sie ganz vollendet war, ein, wodurch dem Bilde zwei Nach- 
theile erwuchsen; nämlich dass es an einigen Theilexi fleckig 
blieb, wie besonders am Körper des Christkindes und an 
der Stirne der h. Barbara, oder dass andere Theile etwas 
angegriffen wurden, wie z. B. die Wange des h. Sixtus, 
das Gewand der Maria und die Engellulabexi. Auch einige 
trübe Töne in den Schattentheilen zeigen eine ungeschiclite 
Ilerstellung. Demohngeaehtet ist das Gemälde in so gu- 
tem Zustande, dass man noch überall die Führung des 
Pinsels wahrninniit, es daher keinesweges als verwaschen 
darf betrachtet werden; es bleibt nur zu wünschen, dass 
es von den allerdings störenden alten und neuen Flecken 
mit Vorsicht gereinigt werde, und einige geringe, aber mit 
Sorgfalt behandelte Nachhülfen erhalte, wofür wir ja in 
Deutschland jetzt ausgezeichnet geschickte Männer besitzen. 
Kupferstiche: G. C. Schullze. gr, fol, für das Werk 
der Dresdner Gallerie.  Friedr. Müller sc. Dresd. Mit De- 
dication an König Friedrich August von Sachsen. imp. fol.  
Nachstich von Fil. Tosetti 1821.  Desgleichen Ignazio Pavon 
Romano.  Dessard. fol.  Tlwuvevzin. fol.  F. W. Meyer. 
kleines Blatt. Lithographien: C. Bodmer. gr. fol.  
Hanfstengel. gr. fol. - Noel. gr. fol.  A. lllauriiz. gr. fol.- 
Th. Driendl. gr. fol. 
Einzelne 
Theilc 
des 
Bildes. 
Nur die Maria mit dem Christkind: I. I. Agar 1799 nach 
einer Zeichnung von Saydelmann; Punctirmanier und färbiger 
Druck, in einem Rund 7" 3'" Durchmesser.  Maria halbe 
Figur mit dem Kinde, von A. Ochs. fol.  In Schwarzkimst 
von Anonymen (T auriscus p. 198.)  Nur der liladonnenkopf: 
David TVeiss in OvaL H. l"  Madonna, halbe Figur, 
radirt von Weller. k]. 4.  Die beiden Engel, gest. von G. Lufz: 
mit: Wer weise ist, der hört. 
Copien nach der Madonna di San Sisto. 
a) Aus der Abtei S. Amand zu Bouen in der Normandie 
kam eine Copie in das Stadthaus daselbst. lll de!" RCVUC 611- 
Cyclopedique 1826 wird gesagt, Rafael habe dieses Exemplar 
für den Cardinal d'Amboise gemalt. Nun starb der erste die- 
ses Namens in Lyon am 25. Mai 1510, also früher als Ba-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.