Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1518030
320 
Gcnzälelc 
72073 
1517- 1519. 
entgegen, nämlich, dass der Anonyme des Morelli von ei- 
ner 'l'ela, einer Leinwand mit der h. Margaretha spricht, 
während das Bild im Belvedere zu Wien auf Holz gemalt 
ist. Allein wir haben schon einmal ein ähnliches Versehen 
von ihm bei den Portraiten des Navagero und Beazzano 
rügen müssen, und eine Entschuldigung in der Flüchtigkeit 
gefunden, womit reisende Kuustliebhaber solche Notizen zu 
machen genöthigt sind. So wollen wir denn auch hier die- 
ses Auskunftsmittel um so mehr gelten lassen, als selbst 
seine Angabe der etwas bräunlichen Carnatioxl ganz mit un- 
serm Bilde übereinstimmt. Dieser tiefe Ton in den Schat- 
ten verräth die Beliandluugsart des Giulio Romano, wie 
denn überhaupt die Veränderungen der llaphaelischen Com- 
position demselben zuzuschreiben sind, indem die starke 
Wendung der Gestalt, wie sie RafaePs Schönheitssinn nie 
zugegeben haben würde, ganz dem feurigen Genius seines 
"rössten Schülers entspricht. 
b Kupferstiche: JUII. Troyen 1660. kl.fol. für das Werk: 
Davidis Teniers jun.   Theatrum artis pictoriae etc. Bruxel- 
lae 1669. fol.  Luc. lorsternzann jun. Gegenseite. fol.  
Jacob Männl. Gegenseite, in geschabter Manier. gr. fol.  JOIL. 
Anton von PTQTUZET 1733 geätzt. Gegenseite. kl. fol. liir sein: 
T heatrum artis pictoriae etc. Vindobona 1729  1733.  Ich, 
Eissner für die k. k. Bildergallerie im Belvedere, Wien bei 
Carl Haas  von A. Reveil. S.  
Auch gibt es ein Paar Kupferstiche, in welchen die heilige 
lllargaretha einen Palmziveig und ein Crucifix hält, was als eine 
willkürliche Benutzung der Composition RafaeYs anzusehen ist. 
Gest. von N. Bazin 1690. 4. mit dem Kreuz in der Rech- 
ten;  Se vend chez Bazin, Mariette exc. mit der Palme in 
der Rechten und dem Kreuz in der Linken. 12. 
235. 
Die kleine heilige Familie in Paris. 
Auf Holz 1). Hoch 13"  breit 10"  
Das 
in 
der Wiege 
stehende 
Christkind 
reicht 
über 
den 
1) Im Musäe Napoläon wird angegeben, dass es auf Kupfer ge- 
malt sei; da dieser Gebrauch aber erst später aufkam, vermuthe 
ich hier einen Irrthum.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.