Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1515059
22 
Genlälcle 
bessert werden musste, bezeugen die jetzt nachgedunkeften 
Flecken; indessen ist es ein im Wesentlichen noch gut er- 
haltenes Gemälde. Durch den Friedensschluss von 1815 
kam es nach Italien, aber nicht nach Perugia zurück, son- 
dern wird in der- Gemäldesamrnlmlg des VatlCfln aufbe- 
wahrt. 
Zeichnungen zur Krönung Mariä. 
A. In dem Nachlass Lawireizce in London. 
1. Zwei Blätter, Studien nach jungen Leuten in ihrer Lan- 
destracht, zu zwei der stehenden Exigel. In Silberstift. 
Verz. N. 365.  
2. Christus-die Krone haltend. Verz. N. 364. 
3. Kopf des vorn rechts stehenden, jungen Apostels. Sehr 
schön in schwarzer Kreide gezeichnet, Verz. N. 366. 
B. In der Sammlung des Britischen Museums in London. 
4. Studium zu dem Kopf des rechts stehenden Engels nebst 
der Hand mit dem Fidelbogen. In Silberstift. Verz. N. 305. 
C. In der Sammlung des Nachlasses Wicar in Lille. 
5. Studium zum Apostel Thomas, welcher den Giirtel hält. 
Auf der Rückseite der Entwurf zum Christus, die h. Jung- 
frau krönend. Verz. N. 497. 
6. Der Kopf eines der Apostel. In schwarzer Kreide. Verz. 
N. 498.   
7. Nüch sah ich ums Jahr 1820 in Rom bei Wicar eine 
sehr schöne Zeichnung zum stehenden Engel" links, von der 
ich aber nicht weiss, wo sie sich jetzt befindet. 
D. In der Sammlung der Akademie in Venedig. 
8. Der Kopf zum Apostel Johannes. Verz. N. 59. 
Kupferstiche: E. Stölzel. gr. folio.  In Umriss von 
Grajfanara für die „Quadri della Sala Borgia." kl.fol.-- Des- 
gleichen kleiner, und sehr gering von F. Couche Jils für den 
Manuel du Musee Frangais. N. 7. 
 Eine alte Copie des Bildes mit geringen Abweichungen 
befindet sich in der Kirche zu Ciivitella Bernazzone, einem klei- 
nen Ort zwischen Gubbio und Perugia. Sie trägt folgende 
Inschrift: MDXVIII r-P nn MEN. JVLIl. Die Apostel haben ihre 
Namen am Saum ihrer Kleider in folgender Reihefolge von 
der Linken zur Rechten eingeschrieben: 1. S. Simone. 2. S. 
Johannes. 3. S. Mattiap 4. S. Andrea. 5. S. Matteo. 6. S_ 
Pietro. 7. S. Tomaso. 8. S. Paolo. 9. S. Taddeo. 10, S. 
Bartolomeo. ll. S. Jacomo maj. 12. S, Jacomo min. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.