Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1517469
(l MS 
dem 
Leben 
Christi. 
263 
W. Gunn nach Dod_sley's London and its Environs lll p. 160 
erzählt, dass nämlich dieser Carton in England gegen eine 
Summe Geldes verpfändet war, und als der Eigenthiimer ihn 
wieder zuriickbeziehexi wollte, deruPfanrlleiher denselben, um 
ihn für sich zu behalten, mit Olfarben übergangen habe, 
weswegen ein Prozess in Westminster geführt worden sei, so 
lasse ich diese Angabe, als höchst unwahrscheinlich, auf sich 
beruhen. 
B. Vorn sitzt eine Mutter, welche ihren getödteten 
Knaben im Schoose hat und klagend die Ilänrle faltet. Hill- 
ter ihr ergreift ein Mann einen Knaben, welchen seine 
Mutter unter dem Arm hält, indem sie den Henker mit 
der Linken gegen den Kopf stösst. Im Hintergrund drei 
Iliehende Weiber nebst einem Mann, der den Dolch zuckt. 
Noch sieht man eine junge Frau die Stiege eines Hauses 
hinaufeilen, in welchem viele klagende Männer und Weiber. 
Ku p ferstiche: Seb. Vuuillcmont 164]. gnfol.  Etienne 
Buudct radirt. fol_  M. Sorello radirt.  L. Sommerau, 1780. 
radirt.  Angelas Czmzpavzellzz. kl. fol.  Pompeo Lapi 1783 
mit Dedication an Marchese de Silva, Zani V. P. II p. 380. 
H. 19" 5'" br. 11"   Landen N. 126. 
Nach Fernow (Römische Studien III S. 105) wären die 
gartons zum Kindermord u. a. m. in verschiedene kleinere 
tücke verschnitten worden um unter mehrere Erben vertheilt 
werden zu können. Siehe; ist, dass Richardson deren nach 
und nach mehrere erstand, so dass er an 50 Fragmente bei- 
sammen hatte l); er sagt von ihnen, dass sie zum Theil un- 
vollendet Waren, oder doch nur in schwarzer Kreide seien aus- 
geführt gewesen, von andern, dass die Farben theilweise ab- 
gefallen waren, wodurch er habe beobachten können, dass die 
Zeichnung nicht immer beim Auftrag der Farben befolgt wor- 
den sei. Noch findet man solche Fragmente hier und du 
zerstreut; von solchen, die zu dieser Tapete gehören, habe ich 
nur von zweien Kenntniss, welche die Behandlungsweise des 
Giulio Romano zeigen. 
1. Der Kopf der die Stiege hinaufeilenden Frau, pastos 
in Leinfarben gemalt, befindet sich in der Sammlung des Gra- 
fen Spencer, auf seinem Landsitze Althorp. Statt der Mauer 
1) Ein solches Fragmaxut, der Vordertheil des Kopfes eines 
bärtigen, sich rechts vorwärts neigenden Mannes, hat J. Richardsuu, 
fadirli- kl. Blatt in 8. gezeicmmet Rafael Urbn. 1. n. f.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.