Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1517371
254 
Die 
Cartons 
306. Die Apostel Petrus und Johannes hei- 
len einen Lahmen unter der Halle des Tempels. 
Dieser Carton hat theilweise sehr gelitten, so dass er hin 
und wiedcr- stark überarbeitet ist; auch sind manche Far- 
ben sehr geschwunden. Die Schatten der Carnation sind 
meistens sehr bestimmt grau und schwer im Ton; dieses 
ist besonders der Fall! bei dem schönen Knaben, den man 
vom Rücken sieht. Einzelne Theile sind dagegen von der 
grössteil Meisterschaft in der Ausführung und vortreülich 
colorirt, wie unter andern der Kopf des herbeikommenden 
Lahmen, der unbezweifelt von RafaePs eigener I-Iand aus- 
geführt ist. Die Arme des Krüppels sind dagegen schwer- 
fallig in den Formen und schlecht in der Zeichnung, aber 
wohl ganz übermalt. Übrigens glaube ich noch in den Kö- 
pfen anderer Figuren die Nachhülfe des grossen Meisters 
bemerkbar. Einzelne Stellen haben sehr gelitten, das Ge- 
wand der Frau mit dem Kind auf dem Arme selbst so sehr, 
dass die braune Untertuschung hier sichtbar ist. 
397. Der Tod des Ananias. Dieser Carton, an 
dem einen Ende des Saales aufgestellt, ist von ausseror- 
deutlich kräftiger Haltung und in der Wirkung, trotz man- 
cher Beschädigung, So gross, als sei er eben jetzt erst aus 
des Meisters Händen gekommen. Sicher hat Rafael in dem- 
selben viele Köpfe selbst ausgeführt. Zeichnung und Farbe 
sind gut, indessen hat letztere mehr Tiefe, als Klarheit, so 
dass es mir scheint, als ob das Meiste von der Hand des 
Penni angelegt und vom Meister vollendet sei. Der Car- 
ton ist einer der schönsten in der Sammlung, hat aber hier 
und da gelitten, und ist bei dem Zusammensetzen an der 
Figur des Jacobus etwas zusammengeschoben worden. 
308. Elymas mit Blindheit geschlagen. Die- 
ser Carton hat am meisten gelitten. Er ist stark überar- 
beitet, auch sind mehrere Farben geschwunden und sehr 
fleckig, so dass die Haltung ganz verloren gegangen ist. 
Die Schatten im Fleisch sind öfters sehr grau und scharf; 
andere Theile des Nackten sind dagegen sehr schön colo- 
rirt, und namentlich mehrere Köpfe sicher von Rafael aus-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.