Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1517083
der 
(los 
Loggien 
Valican. 
225 
knien hinter ihm; links steht Joseph 
so, welche ersterer geschenkt. 
und 
sieht 
in 
die Büch- 
l 78. 
Die 
Taufe 
Christi. 
Christus mit gefaltenen Iländen steht am Wasser des 
Jordan, und Johannes giesst eine Schale mit Wasser über 
ihn. Rechts halten zwei kniende Engel die Gewänder, über 
ihnen schweben bewnndernd zwei andere. Links hinter Chri- 
Stns sieht man noch mehrere Männer, die sich zur 'l'anfe 
bereiten. 
Gest. von einem Anonymen, cluzz H. Bonnart, sehr fran- 
zösisch, quer {oh-Der Originalentwurf ist in der Samml. des 
Königs von England. Verz. N. 288. 
179. 
Das 
Abendmahl. 
Christus sitzt von vorn gesehen am obern Ende des 
Tisches; die Apostel immer zu vier auf einer Bank sind 
lebhaft bewegt. 
Gest. von I. Bapt. de Cavallezzjs 1579.  Von einem 
Anonymen, ä Paris chez Vallet, mit Unterschrift: Pietum a Ra- 
faele Vrbinate Romae in Palatio Vaticano. gr. 4.  Desglei- 
chen frei behandelt chez N. Bonnart, mit Unterschrift: Jesus 
Hyant pris du pain etc. quer fol. -.Tean Tiel exc.: Accipit  
testamente. quer 8.  Juh. Bapt. Sintos sc. in 8.  Ein Fe- 
derentwurf, mit Bister schattirt, war in der Samml. des Herzogs 
von Tallarel; ein anderer, mit der Feder schraßirt, wurde aus 
der Summ]. Gemrd Huet im Haag um f. 16 verkauft. 
 
Zwölf 
reliefarüge 
Darstellungen 
in 
den 
Loggien. 
Diese unter den Fenstern im Sockel gemalten Bilder 
V01! einer gelbbrannen Metallfarbe sollen nach Vasari von 
Perino del Vaga ausgeführt worden sein. Sie sind jetzt 
fast gänzlich durch die Rohheit derer, welche ihre Namen 
in dieselben eingeritzt haben, zerstört; nachfolgende Be- 
schreibung gebe ich nach den 12 Radirnxxgen von Piclro 
Il. 15
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.