Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1516793
196 
Der 
Burgbranzl. 
wehrt und ein Streit in der Kunstkritik geschlichtet sein, 
der seit Vasarfs Zeiten bis auf die unsrigen gedauert hat. 
Kupferstiche 
nach 
dem 
Gemälde. 
Von einem alten anonymen Italiener. Gegens. Grosses B]. 
Bartsch XV p. 33. N. 6. 2. Abdrücke von 1545. Aufgest. 
von Ph. Thomassin 1610.  Franc. Aquila für Seim; Picturae 
etc.  Paolo Hdmzza, grosses radirtes Blatt.  Joh. Val- 
pato. gr. quer fol.  Gius. IlIuclwtM-kl, quer fol.  Landon 
N. 310. 
Kupferstiche ilach einzelnen Theilen des Bildes. 
a) Die Gruppe des Mannes, welcher seinen alten Vater 
trägt, und dem Knaben, als Aeneas der Anchises trägt 
und dem kleinen Askanius, von J. Caraglio, Bartsch XV p. 
94 N. 60. 
b) Dieselbe Gruppe von Jlfichele Lucchese. 
c) Dieselbe Gruppe von einem altcleeztsclten Meister, der in 
Italien war. Hoch 8" br. 6"  
d) Dieselbe Gruppe, Gegenseite, der Knabe nur im Um- 
riss. Picart. Rus. exc. in S. 
e) Dieselbe Gruppe, nebst der alten Frau, dem Jüngling, 
der sich herablässt, und der Mutter, welche den Säugling dem 
llI-anne reicht, nach einem kleinen Bild, welches Sandrart be- 
sessen und in seiner Akademie beschrieben hat. JOIL. Jac. de 
Sandrart de]. et sculp. Norimb. 1682. fol. 
f) Der Mann, welcher sich reckt, um das ihm von der Mut- 
ter dargereichte Kind aufzunehmen. Gegenseite, rechts gewendet. 
Holzschnitt in Helldunkel. Hoch 5" 6'" br. 3"  
g) Zwei kleine Blätter in 8. von Johann Bischof, Episcopius 
genannt, wobei die Wasserträgerin. 
h) Der Mann, welcher seinen Vater trägt, radirt von 
Andr. Procaccini. Gegenseite, so- auch die Wasserträgerin. 
kl. fol. 
i) Der Mann, welcher seinen Vater trägt. Gest. von C. 
Bloemart. kl. fol.  
k) Gruppe der 3 Frauen mit dem knienden Kinde, in der 
Mitte des Vordergrundes. Von einem Anonymen des 17. Jahr- 
hunderts. Gegenseite, nämlich das kniende Weib rechts. Hoch 
lO" br. 8"  
Studien 
Z ll 
dem 
Gemälde. 
Zwei der 
Frauen 
mit 
dem 
knienden Kinde. 
Entwurf ill
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.