Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1516499
166 
Gemälde 
0071 
1513 
bis 
1515. 
nigen schauend, welche David, gleich einem Priester ge- 
kleidet, hält. Auf ihr steht die Inschrift: nnsvlumxl. ET. 
ADHVC. svm. TECVM. Hinter ihnen steht ein Engel im Aus- 
druck der Beurundrmlg, und in der Höhe schwebt ein En- 
gelknabe.  Gegenüber auf der Seite rechts steht der Pro- 
phet Jouas mit zum Himmel gerichtetem Blick und neben 
ihm sitzt Hosea nach der Inschrift der von ihm gehaltenen 
Tafel weisend, welche also lautet: SVSCITABIT. EVM. DEVS. 
POST. nmvM. DIE. TERTIA. Hinter ihnen steht ein nach oben 
zeigender Engel und über ihnen schwebt noch ein Engel- 
knabe. Chasteau, in seinem Kupferstich nach diesen Pro- 
pheten, hat den letzteren Habacuc genannt; allein der Text, 
aus dem ersten Briefe Pauli an die Corinther Cap. XV, 
v. 4 genommen, bezieht sich auf die Stelle im Propheten 
Hosea Cap. VI, v. 3. Wenn nun hier der dritte Tag der 
Auferstehung auch nicht angegeben ist, so hatte doch wahr- 
scheinlich Paulus zu den Fiissen GamaliePs eine andere Les- 
art gehört, welche sich noch im Buch Midrace des Rabbi 
Moses Addrascian und dem Buch Messilta aufbewahrt lin- 
det. Darin wird gesagt, dass jener dritte Tag des Jonas 
sich auf den dritten Tag des Messia beziehe. Diese Erklä- 
rung erhielt Pungileoni durch Cavaliere Drack und theilte 
sie in seinem Elogio stor. di Timoteo Viti p. 27 mit. 
Siehe I S, 190.  
Was nun die Ausführung anbelangt, so ist dieselbe 
weit geringer, als diejenige der sich unmittelbar darunter 
befindlichen Sibyllen; denn ist es auch keinem Zweifel un- 
terworfen, dass die Erfindung, und selbst die Cartons zu 
den Propheten dem Rafael angehören, so ist doch die 
Ausführung in Fresco so schwach, die Wirkung so zer- 
streut, die Farben sind so gequält und unsicher aufgetra- 
gen, dass man sogleich an die Aussage des Vasari erinnert 
wird, Timoteo Viti habe Seinem grossen Landsmanne an 
dem Frescobilde in S. Maria della Pace geholfen. Er 
spricht sich zwar nach dunkeln Erinnerungen und verwirrten 
Nachrichten, selbst verwirrt und sich widersprechend darü- 
ber aus, denn im Leben RafaePs schreibt er das Ge- 
mälde demselben nicht allein zu, sondern sagt selbst, dass
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.