Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1516459
162 
Sockelbileler 
im 
Weinlese. Nach den italienischen Benennungen sind sie alle 
weibliche Figuren, welche stehend auf dem Kopf niedrige 
Capitäle haben, auf denen das umlaufende Gesimms zu ru- 
hen scheint. 
Kupferstiche; Remy Vuibert, 13 Blätter in gr. 8.  
Gärard Audmn, 13 Blätter in fol. ll. mit T elamonen und 2 
mit 4 Hermen und dem Titel: Divers figures hieroglyphiquesm- 
Elis. Clzeron, 12 Blätter gr. S. nebst Abbildung der Farnesischen 
Flora.  Von den Erben des Hier. Wolf in Augsburg, 13 
Blätter in fol.  Landon N. 162, 163, 164 und 165, 
Von der allegorischen Figur des Handels gibt es auch 
einen alten Stich in S. Sodann von einem Schüler des Marc 
Antonio 5 Figuren, aber etwas abweichend, welche zu einer 
Folge von 24 Blättern von dem Meister KS gehören. Hoch 
7" br. 3". Siehe F. Brulliot. Dictionnaire des Monogrammes 
etc. I. p. 363. 
Die neun kleinen gelb in Braun gemalten Bildchen sind 
zwar von Maratti ganz erneut, indessen scheinen die Compo- 
sitionen noch theilweis von Rafael herzuriihren. Sie stehen in 
genauer Beziehung zu den allegorischen Figuren. Gest. von 
Ja. Hieronymus Frezza 1704. quer fol.  
110. DieFensterleibungen im Zimmer des He- 
liodor. 
Auch die grau in Grau gemalten, mit Gold gehöhten 
Grottesken und die darin angebrachten kleinen Bilder 
in den Leibungen der beiden Fenster haben sehr gelitten, 
sind zum Theil unkenntlich oder neu gemalt, so dass eins 
der letztem selbst den Mann mit ehrnen Fiissen aus der 
Apokalypse nach Albrecht Diirefs Holzschnitt zeigt. Nach 
einigen Überresten zu schliessen, enthielten sie aber fol- 
gende Gegenstände, welche Petrus Sanctus Bartolus 
unter den 15 Radirungen, die mit einer Dedication an D. 
Nicolo Simonelli begleitet sind, herausgegeben hat, als: 
a. Joseph vor Pharao. Der König sitzt in derMitte 
auf dem Thron, rechts kniet Joseph; bei ihm stehen noch 
vier Männer und gegenüber fünf andere. 
b. Das rothe Meer. Links Moses mit dem Stab in 
das Meer schlagend. In der Mitte Pharao zu Pferde mit 
noch andern Reitern und Kriegern.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.