Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1516014
118 
G enzälde 
1508 
bis 
1513. 
Die 
Der 
Belagerung von Syrucus. 
Tod des Axjchimcd. 
Unter 
der 
Jurisprudenz. 
Moses (lem Volke die Gesefztafeln vorhaltend. 
Solon's Anrede an das griechische Volk. 
Unter 
dem 
Parnass. 
Hier befinden sich sechs kleine, färbige 
durch 'I'hore darstellend. In einer derselben 
sogenannten Tempel der Minerva medica. 
Bilder, Ansichten] 
erkennt man den 
Portrait 
Auf Holz. 
Papstes Julius 
3' 1" br. 2' 10". 
des 
Hoch 
Kniestiick. Der Papst links gewendet, sitzt in einem 
Lehnsessel, legt beide Arme auf, indem er in der mit drei 
Ringen versehenen linken Hand ein Schnulitucli hält. Sein 
Blick ist nachdenkend etwas unterwärts gerichtet. Den 
Kopf bedeckt eine rothe Sammtrxiiitze, (ler weisse Bart geht 
bis auf die Brust. Der Grund ist grün. Siehe I S. 175. 
Rafael malte dieses Bild wahrscheinlich für den Papst 
selbst, der es in die Kirche S. Maria del Popolo schenkte; 
zum wenigsten befand es sich zu Vasarfs und noch zu San- 
drarUs Zeiten daselbst, und wurde nebst einem Madonnen- 
bild von Rafaelis Hand (der Madonna di Loreto) an hohen 
Festen dem Publicum gezeigt. Wie es xiachher in den Be- 
sitz der Medicäer gekommen, ist mir unbekannt, wenn das 
Original im Palast Pitti nicht dasjenige Exemplar ist, wel- 
ches aus der Erbschaft des Herzogs della Rovere von Ur- 
bino an Vittoria, seine Nichte, Gemahlin des Herzogs 
Ferdinando II de" Medici, gelangte. Die Kunstschriflsteller 
haben sich öfters gestritten, welches der häufig vorkommen- 
den Portraite des Papstes das Original sei? und in der 
That gibt es viele, die sicherlich unter RafaePs Leitung 
ausgeführt wurden, daher vortrefflich sind, und seiner Zeit 
alle für Originale gelten mussten, wie in unsern Tagen die 
des Napoleon von Gerard, und die des Königs von Eng- 
land, Georg IV, von Lawrenee. Vllas nun das Originalpor-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.