Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514611
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1515807
Wandgemälde 
der 
Theologie. 
97 
d) Lebensgrosser K0 p f 
Crozat. Verz. N. 562. 
einer Figur. 
Studium in der Samml. 
Im 
Nachlass 
Lawrence. 
e) Entwurf zum obern Theil des Bildes. Verz. N. 374. 
f) Ein Apostel. Verz. N. 375.4 
g) Drei Engel und noch zwei Figuren. Verz. N. 376. 
h) Gewandstudium zum h. Gregor. Verz. N. 377. 
i) Zwei Blätter mit Bischofsköpfen, und zweiSonet- 
ten. Verz. N. 378. a. b. 
k) Flüchtige Entwürfe. Verz. N. 378. c. 
l) Studium zur linken untern Hälfte. Nackte Fi- 
guren. Verz. N. 379.  
Gest. von v. Cayhcs. Gegenseite. 
m) Flüchtige Entwürfe mit einem Sonett. Im Britischen 
Museum. Verz. N. 314. Facsimile Tafel XII. 
n) Entwurf zur untern Hälfte links, bekleidete Figu- 
ren. In der Samml. des Erzh. Karl. Verz. N. 207. Gest. vom 
Gr. v. Caylus.  Lith. von Pilizotli. 
o) S, Ambrosius und Petrus Lombardus, mit Ent- 
wurf zu einem Sonett. Intder Sam. des Erzh. Karl. Verz. 
N. 208. 
p) Der h. Ambrosius. Inder Münchner Sammlung. Verz. 
N. 270. 
q) Gewandstudium zur Maria. In der Ambrosianisclzeia 
Bibliothek. Verz. N. 1.54. 
r) Entwurf zum obern Theil des Gemäldes. In der Am- 
brosianisclzelz Bibliothek. Verz. N. 155.  
s) Einige Engelknaben. In der Florentiner Sammlung. 
Verz. N. 129. 
t) Studium zu einer Figur, im Museum Fabre inMont- 
pellier. Verz. N. 494. 
u) Verschiedene Studien, im Nachlass VWcur. Verz. N. 509. 
v) Entwurf zu vier Figuren; im Nachlass Maar. Verz. 
N. 508.  
w) Entwurf zu dem obern Theil der drei Engel rechts. 
Gest. Facsimile, Gegenseite, von S. Pacim" (1770) quer S. 
x) Richardson III p. 631 erwähnt den Küpf (168 Gott Va- 
ters mit einer Hand, Stück des Cartons in schwarzer Kreide 
ausgeführt, in der Samml. Ten Kate zu Anlsterdam: 
y) Isidoro Grassi erwähnt in seinen handschriftlichen: No- 
tizie spettanti alla Cittä di Parma, eine grosse Zeichnung Ra- 
n. 7
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.