Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514440
Antonio. 
Marc 
581 
Venetianers. Viel mehr Wahrscheinlichkeit für sich hat die 
Angabe des Vasari, dass Marc Antonio den Pietro Aretino 
selbst nach dem Leben portraitirte.  
XIL 
Nach 
Baccio 
Bandinelli. 
260. Die Marter des h. Laurentius. B. 104. 
261. Der Mann mit den zwei Trompeten. B. 356.  
Copie. von Hier. Hopfer, Gegenseite B. VIII p. 517. N0. 41. 
262. Der sitzende Mann mit der Flöte. B. 467. 
XIII. 
Nach 
verschiedenen 
Schülern 
Rafael 's. 
263. Venus mit zwei Amorinen. B. 251. 
264. Eine Nymphe wird von Amor zu einem Jüngling 
geführt. B. 252. NB. Von einem Schüler Marc Anton's ge- 
stochen. 
265. Die Nymphe an der Terme des Pan. B. 258. 
NB. Von einem Schüler Marc Anton's gestochen. 
266. Die stehende Frau zwischen zwei Männern. B. 354. 
267. Der gebogene Stab, oder die kniende Frau mit 
zwei Männern. B. 369. Dieses Blatt ist das Gegenstück zu 
vorhergehendem. Die schöne Zeichnung verräth BafaePs Schule. 
Vielleicht ist die Erfindung von Marc Antonio selbst. 
268. Das Weib mit geiiügeltem Haupte in einer Nische 
stehend. Die Zeichnung und die Proportionen sind nicht vor- 
züglich. B. 368. 
269. Der mit dem Fuchsschwanz geschlagene Mann. 
B. 372. Die vollen Formen und gute Zeichnung lassen ver- 
muthen, dass der Stich nach Marc Anton's eigener Erfindung 
ausgeführt ist.  
270, Die Frau mit den zwei Schwämmen. B. 373. Die- 
ses Blatt scheint ein Gegenstück zu dem vorhergehenden zu 
sein.  
271. Die Stärke. B. 375. 
272. Die Mäslsigung. B. 376. 
Nach dem Charakter der Zeichnung und des Faltenwmfs 
zu urtheilen, gehören diese beiden Compositionen der Schule 
Rafaels an. 
273. Eine Mutter, welche sich mit zwei Männern unter- 
hält. B. 432. In BafaeYs Sehulmanier. 
 274, Der kniende Mann am Saum eines Waldes. B. 434. 
 275. Der schlafende Mann am Saum eines Waldes. B. 433- 
Diese zwei Blätter sind Gegenstiicke und tragen den Cha-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.