Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1514322
Rafhefs 
Grab. 
569 
XVIII, KAL. OCTOBB. ANNI. MDCCCXXXIII. GREGORI. XVI. P. M. 
SACRI. PRINCIPATVS. AN. III. DESIDEIUVM. EXPLEVERINT. OMNIVM. 
ET. SE. VIDENDA, DEDERINT. QVOD. QYE. EADEMy HONESTIVS. 
ATQ. IN ORDINEM. COMPOSITA. INTRA. ARCAM- PINEAM. OCCLVSAM. 
OBSIGNATAM. ALIS. DVABVS. IMMISSABI. ALTEIU. PLVMBEAE. 
ALTERI. MARMOREAE. HAC. OPERIS. ANTIQVI. AB. INDVLGENTISSIMO. 
PRINCIPE. DONO. DATO. ILLE. ITERVM. SVBTER. FEDES. MAGNAE. 
MATRIS. CLEMENTISSIMAE. VBI. IVSSA. EX. TESTAMENTO. ERANT- 
BONA. CVM. SPE. QVIESCERE. xv. KAL. NOVEMBRIS. INSEQVENTIS. 
RELIGIOSISSIME. CONDITA. FVERINT. IOSEPH. FABRIS. SCVLPTOR. 
MAGISTEE. Psnrnrvvs. ET. COLLEGIVM. IOSEPHIANVM. PICTOKVM. 
SCVLPTORVM. ARCHITECTORVM. PETKO. FRANCISCO. GALLEFFIo. 
"PRAEFECTO. COLLEGI. CVRATORVM. VRBIS. ET. VECTIGALIVM. 
PLACIDO. ZVRLA. VICE. SACRA. ANTISTITE. vnms. AVGVSTINO. 
RIVABOLA. BASILICAE. HVIVS. s. MARIAE. AD. MARTYRES. DIACO- 
NVS. ISDEM. s. ROM. ECCL. PATRIBVS. CARDINALIBVS. CONSTAN- 
TINO. PATRITIO. ABCHIEPISCOPO. PHILIPPENSI. DOMVS. PONTIFI- 
CIAE. PRAEFECTO. ET. ORDINE. AMPLISSIMO. CANONICORVM. BASI- 
LICAE. EIVSDEM. ADNVENTIBVS. xnx. vnus. MONVMENTIS. OMNIGE- 
ms. ANTIQVITATIS. ET. ARTIVM. BONARVM. PROCVRANDIS. ET. 
COLLEGIS. PONTLFICIS. PICT. SCVLPT. ARCHITECT. A. s. LVCA. ET. 
ARCHAEOLOG. 
PROBANTIBVS. 
AVCTORES. 
CVRATOKES. 
QVE. 
REI. 
NIE. 
MEMORIA- INTERCIDERET, 
P. P. 
OCVLIS. NOSTRIS. CARISSIMA. vmmäris; OSSA. 
HAVD. VSQVAM. QVOD. VIDEAMVS. ERIT- 
POSTQVAM. 
CARIVS. 
 
Bei Gelegenheit der Aufdeckung des Grabes eröffnete 
man zur Errichtung eines Monuments für Rafael eine Sub- 
scription, welche in kurzer Zeit bedeutende Summen eintrug; 
indessen ist bis jetzt, so viel mir bekannt, noch eben so we- 
nig der Ort, wo es soll errichtet werden, als der Künstler, 
der es auszuführen hätte, bestimmt. Auch in Urbino geht man 
mit dem Plan um, auf dem Marktplatz, nicht weit von Ra- 
faePs Haus, dem grossen Mitbürger eine Marmorstatue zu er- 
richten. Denn der Geburtsort des herrlichsten der Künstler 
hat ausser der Inschrift an seinem Hause, kein anderes öffent- 
liches Andenken an ihn aufzuweisen, als dessen Bildniss im 
Saal des Gemeindehauses mit folgender Inschrift:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.