Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1513618
498- 
Über 
die 
Jlluler der 
Unzbrisclz an 
Schule 
auf nach seinem Geburtsort Castello della Pieve, wo er, um 
ein Andenken von sich zu lassen, im Jahr 1504 in der Ca- 
pelle der Bruderschaft S. Maria de'Bianchi ein grosses Wand- 
bild, die Anbetung der Könige 1) darstellend, auf die trockene 
Mauer malte und sich dafür nur 75 Gulden, je 25 Gulden 
während drei Jahren, ausbedungen hatte, obgleich, wie er 
selbst sagt, die Arbeit 200 Gulden werth sei. Diese Nach- 
richten wurden entdeckt, als man im Jahr 1835, um die Ma- 
lerei vor Feuchtigkeit zu schützen, den Grund hinter der 
Wand tiefer legte und im Mauerwerk auf einen Cylinder stiess, 
der folgende zwei schadhafte Briefe des Meisters enthielt: 
Charo mio Segnore, 
La penctur    ehe .    onno fa nelle Oratoro de 
descepr    nate ve vorieno a meno ducienct    fiorene- 
I0 me contenctare de    to come paisano et venti   cue 
scubeto  glatre i  tre ane venticne lano  et si dicto cotracto 
sta bene  me mande 1a poliza et le cnadrine_ et sera facto 
et lo saluto. 
I0 Piectro penctore mano propia  Peroscia vencte de 
Frebajp 1594. 
 Und aüssen 
Allo Scinece de Descripenate de 
Castello de 1a Pievc. 
Zweiter Brief : 
Charo mio Segnore, 
Sabito me manne la mula et col pedone ehe verrone a. 
Pßllßtüfa et fa 1a poliza pe stren cue 2) {lorene et cesi calaro 
venti cue üorene et niente piu me salutare 1a chomar et lo 
saluto. 
I0 Piectro penctore mano propia. Peroscia I de Marzo 
1504. 
Im Jahr 1507 war das letzte Drittheil von 25 Gulden 
zu zahlen, worauf indessen Perugino sozusagen verzichtete, in- 
däer nach einem von Orsini mitgetheilten Contract vom 29. 
März 1507 3) der Brüderschaft ein Haus, welches er in Ca- 
stello della Pieve besass, um besagten Rest von '25 Gulden 
überliess.  Das Wandgemälde A. D. MDIIII. bezeichnet, zeigt 
1) Eine ganz ähnliche Composition wie diese führte Perugino 
für die Kirche Madonna dellel Lagrime unterhalb Trevi aus. 
2) Wohl so viel als settsmtacinque, fünfundsiebenzig. 
3) Yita di P.'Perugino p; 218.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.