Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1513142
Rcimckrovzilz. 
Gio-vavzvzi 's 
451 
Nä sdegnarete qui lo attento ardore 
chio habbia nel chiar stil dellä pictulra, 
perche ancor lei da voi merta alto honore. 
Anzi me par sia simil de natura: 
nö si el pennel della penna ä difonne 
ehe in cio bisogni valjiata cura. 
Svegliate adunque el mio ingegno che dorme 
e fate si, ehe Yalta visione 
a qual qui lege de sua altera informe 
Et quelle accerbe inutil passione 
a quale un tempo io son stato sqxgetto 
sien sottoposte alquanto alla ragione 
mentre che sfogho qui 1' alto concepto. 
Nach diesem Eingang bildet Giovanni in seiner Phantasie 
einen reichen Tempel, zu dem er von übematürlichem Glanz 
geleitet wird, und der ihm kurz vor der Zeit erscheint, als er 
wieder in die Dunkelheit der Nacht zuriicksinkt, so dass er 
einzig in seine eigene Gedanken beschlossen, in Triibsinn ver- 
rällt. Daraus erwacht, erzählt er von vielen grossen, wunder- 
vollen Dingen, die er im Tempel gesehen, und worin nicht 
zu verkennen ist, dass er den Tempel der Sonne in den Me- 
tamorphosen Ovid's nachgeahmt. Indessen gibt er auch von 
dem Seinigen dazu, wie er denn in folgender Stelle ganz als 
Maler seiner Zeit erscheint:  
I0 vidi scudo d'un bel lanro cinto  
in alto posto qual di vincitore 
avente in mezzo a bei color dipinto 
il fero angel di Giove in campo d'oro. 
Gleich dem Dante, welcher den Schatten Virgilis anruft, 
fleht Giovanni zum Schatten Plutarch's, dass er ihm als Führer 
diene, um ihn die wichtigsten Gegenstände unterscheiden zu 
helfen und ihn die Seelen jener Griechen und Römer kennen 
zu lehren, deren Leben er beschrieben habe. Nachdem die- 
ses geschehen, redet er mit den grossen Männern des Mit- 
telalters, sodann mit den Vorfahren der Herzoge von Urbino, 
und endlich mit verschiedenen Göttern, als Phöbus, Jupiter 
und Mars, worunter er allegorisch einige Personen seiner Zeit 
beschreibt. Damit schliesst das neunte oder letzte Capitel den 
Vision. 
Zur Probe stehe hier noch eine Unterredung zwischer 
29 4'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.