Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1511092
246 
Lco 
Brave 
würdigt den Fabins gleich als einen Lehrer und Vater, vor 
ihn bringt er alles und befolget seinen Rath." 
Caelio Calcagnilli, nach einem Aufenthalt in Ungarn und 
nachdem er der Kaiserwahl in Frankfurt a. M. beigewohnt 
hatte, kehrte im Jahr 1519 nach Rom zuriick l). Aus die- 
sem Umstande und aus der Angabe, dass Rafael das antike 
Rom aufnehme und wieder herzustellen suche, ergibt sich, 
dass jener Brief gegen das Lebensende des Künstlers ge- 
schrieben ist, weswegen wir auf dessen Inhalt später wie- 
der zuriickkonnnen werden. 
Das andere Document, welches RafaePs Sorgfalt für 
den Bau von S. Peter sowohl, als auch für die Erhaltung 
merkwürdiger Inschriftexl in Marmor bezeugt, wofür ihm 
denn die gelehrte" WVelt beständigen Dank schuldet, ist 
folgendes auf seine Vorstellungen von Leo X erlassene 
Breve:  
„Rafael dem Urbiner. 
Höchst wichtig für den Bau des römischen Tempels 
des Apostelfiirsten ist es, dass Steine und Marmor, "deren 
eine grosse Menge dazu erforderlich sind, eher mit Be- 
quemlichkeit hier aus der Nähe, als von Ausvrärts dazu ge- 
holt werden. Da wir nun wissen, dass die Ruinen Roms 
deren in Überfluss liefern und dass fast jedermann aller- 
wärts Marmore jeder Art ihnen entnimmt, die zu Bauten 
in und um Rom verwendet werden, oder die man findet, 
indem man die Erde bebaut, so ernennen wir dich, der 
du die Leitung des Baues von uns erhalten hast, zum Ober- 
aufseher über alle Marmore und Steine, welche von nun 
an in Rom und auswärts in einer Entfernung von lO Mig- 
lien im Umkreis ausgegraben werden, auf dass du sie kau- 
fest, wenn siezum Bau des Tempels dienen. Wir befeh- 
len daher Allen, welchen Standes sie auch seien, vom Adel 
und hoher Würde, oder von geringerer und niederer Her- 
kunft, dass sie dich zuerst davon benachrichtigen, als den 
Oberiuteudauten über diese Dinge und über alle Marmore 
und Steine aller Art, welche in dem von uns bestimmten 
della 
Storia 
'l'iraboschi 
letteratura ital.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.