Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1510815
218 
Fra 
Rafael und 
Burtolonzeo. 
dem Charakter des Kopfes eine Stärke und dem ganzen 
Werke eine Entschiedenheit verlieh, wie wir sie nie in den 
Arbeiten von Fra Bartolomeo finden. Als Rafael grade mit 
der Vollendung dieser Bilder beschäftigt war, besuchten 
ihn zwei Cardinäle, mit denen er auf sehr vertrautem Fusse 
stand. Diese hatten sich nun verabredet, um Rafael zum 
Widerspruch" zu bringen, die Figuren auf jenen Bildern in 
seiner Gegenwart zu tadeln. Sie behaupteten daher, die 
Köpfe der Apostel seien zu roth. Rafael, theils weil er 
die Ehre seines Freundes angegriffen sah, theils, weil er 
die Verabredung merkte und ihnen mit derselben Münze 
dienen wollte, erwiderte schnell: „Wundert euch (lessen 
nicht, meine verehrten IIerren, ich habe dieses mit grosser 
Überlegung get-han, denn man muss vcrmulhen, dass die 
heiligen Petrus und Paulus im Himmel eben so stark, als 
hier auf dem Bilde erröthen, aus Scham, dass ihre Kirche 
von solchen Leuten, wie ihr seid, regiert wird  
Aber nicht allein solche Kilnstgenossen, welche Rafaefs 
und llilichel Angelds Werke zu bewundern nach Rom ka- 
men, sind hier zu erwähnen; auch des Altmeisters Leo- 
nardo da Vinei müssen wir gedenken, der, nach einer ei- 
genhändigen Notiz desselben i), sich am Q4. September 
1513 von Mailand aufmachte, und würdig umgeben von 
seinen Schülern Gio. Boltratlio, Francesco Melzi, Salai, Lo- 
renzo und Fanfqia, den Weg nach Rom einschlug, um 
noch einmal mit Miehel Angelo in die Schranken zu treten 
und zu sehen, ob der Ruf, welchen der liebliche Rafael er- 
rungen, sich dem seinen zur Seite stellen diirfe. Die Um- 
stände auf der Reise schienen ihm günstig, denn er traf 
1) Diese Anekdote berichtet Graf Castiglione im Cortegiano I 
p. 213. Zwar ist nicht dabei gesagt, dass die Bilder der Apostel 
die von Fru Bartololneo angefqngenen waren; da indessen Rafael 
diese Apostel nur diesmal für sich bestehend ausführte, das Colu- 
yit des Fra Bartolomeo auch etwas ins Rothe geht, so scheinen nur 
diese damit gemeint zu sein. 
2) Codex B aus der Ambrosialmischen Bibliothek, jetzt in der 
Bibliothek des heaux Arts in Paris. Es ist noch zweifelhaft, ob es 
im Jahr 1513 oder 1514 war, dass Leonardo nach Rom kam.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.