Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1510044
Bild 
Das 
der 
Theologie. 
141 
Macht zu binden und zu lösen anbefohlen worden. Neben 
ihm Sitzt  der Erzvater des Menschengeschlechts, in 
der Stellung des Erwartens und HoHens der göttlichen 
Gnade und Hülfe. Ihm zunächst sehen wir Johannes den 
Evangelisten, den Jünger, d'en der Heiland vor Allen ge- 
liebt, im Begriff die Worte des Lebens niederzuschreiben, 
die er in himmlischen Bildern geschaut. Darauf David, der 
irdische Stammvater des Erlösers, der erhabenste Sänger 
der Herrlichkeit Gottes; sodann Stephanus, der erste Mär- 
tyrer, und zuletzt noch ein Heiliger, halb durch Wolken 
verdeckt, die weitere Folge der Gemeinde der Heiligen 
andeutend. 
Auf der andern Seite, zur Rechten des Beschauers 
beginnt die Folgenreihe mit dem Apostel Paulus, der ein 
Schwert hält, sowohl Denkzeichen seines Martertodes, als 
auch Sinnbild der eindringenden Kraft seiner Lehre. Ihm 
folgt in der Reihe Abraham mit dem Messer zu Isaak's 
Opfer, als Vorbild des Opfers Christi. Darauf der Apo- 
stel Jacobus, der dritte Zeuge der Verklärung des Herrn, 
und als Vorbild der Hoffnung, wie Petrus das des Glau- 
bens ist und Johannes das der Liebe. Nun folgt Moses 
mit den Gesetztafeln und neben ihm der h. Laurentius, 
dem h. Stephanus gegenüber, wie denn diese beiden Dia- 
conen und Märtyrer der alten Kirche in der christlichen 
Kunst gewöhnlich zusammengestellt sind. Zuletzt-erblicken 
wir noch einen Helden, der entweder Josua vorstellt, oder 
den h. Georg als Schutzheiliger von Ligurien, dem Vater- 
lande Julius II, wie der Drache auf seinem I-Ielm solches 
anzudeuten scheint. Die heilige Siebenzahl schliesst sich 
durch den neben Christus sitzenden 'l'äufer. Unter Chri- 
stus schwebt in Gestalt einer Taube in Mitten von vier 
Eilgelknabeil, welche die geöffneten Bücher der Evangelien 
halten, der heilige Geist, Kraft und Erkenntniss verlei- 
hend, zu der gläubigen Versammlung hernieder. 
Diese hat sich ebenfalls in einem Halbkreise in mannig- 
fachen Gruppen um den erhöhten Altar vereint, auf dem 
die Eucharistie in einer Monstranz aufgestellt ist.  Zunächst 
auf den beiden Seiten des Altars sitzen die vier Haupt-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.