Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1509927
des 
Tod 
Herzogs 
Guidubaldo 
129 
Von welchen Bildern in diesem Briefe die Rede ist, 
lässt sich jetzt nicht mehr ermitteln; der angeführte Car- 
ton scheint aber der zur 'Altartafel für die Familie Dei zu 
aprilis 1508. Guidubaldos Urbini Dux et S. R. Ecclesiae Capitanus 
generalis circa horam quintam noctis decessit, et ab hac vita mi- 
gravit in civitate Fori Sempronii, sedente Julio II. P. lVL-B. Baldi 
berichtet darüber: Der Herzog Guidobaldo, da er so sehr am P0- 
dagra litt, liess sich nach Fossombrone bringen, wo die Luft mil- 
der als in Urbino ist. Allein er starb daselbst am 11. April 1508 
im Beisein der Herzogin Elisabetta, des Francesco Maria della Ro- 
vere, Ottaviano Fregoso, Baldassare Castiglione, Pietro Bembo, der 
Emilia Pia Witwe u. a. m.  Des Herzogs Gemahlin, als der Tod 
ihr alle Hoffnung genommen hatte, warf sich vor tiefem Schmerz 
ausser sich auf den Verstorbenen, bedeckte sein Antlitz mit Küssen 
und blieb dann wie todt bei ihm liegen. Wieder ins Leben zurück- 
gebracht, klagte sie, dass man sie nicht mit ihrem geliebten Ge- 
mahl habe sterben lassen, ass und trank nichts während zwei Ta- 
gen und war vor Schmerz fast unkenntlich.  In feierlichem Zug 
ward nun die Leiche des Herzogs von Fossolnbrone nach Urbino 
getragen und im Saal des Palastes auf prachtrollem Katafalk, mit 
schwarzem goldbesetzten Brokat überdeckt, ausgestellt. Der Kör- 
per war mit rothen Beinkleidern und einem schwarz dumastnen Rock 
bekleidet, mit einem Barett auf dem Kopf, nach dem Gebrauch je- 
ner Zeit und wie der Herzog von trefflicher Hand (von Rafael) por- 
traitirt -ist.  Zwei Tage darauf, am 13. April, überreichten die 
Prioren dem jungen Erbprinzen Francesco Maria della Rovere die 
Schlüssel und Fahnen der StadtI Als er demnächst ausritt, umgab 
ihn das Volk und rief: Herzog! Herzog! u. s. w. und als er nach 
dem Hof zurückgekehrt war, nahmen die jungen Leute ihm sein 
Pferd und den mit Goldstofi" besetzten Mantel ab, während 11 der 
Bürger mit ihm zur Herzogin gingen, welche, noch von Schmerz 
entstellt, eine ergreifende Rede ans Volk hielt und es bat auf den 
Präfecten dasselbe Wohlwollen zu übertragen, welches sie dem ver- 
storbenen Herrn erwiesen hatten.  Im Dom wurde nun ein grosser, 
prächtiger Katafalk nach der Angabe des Girolamo Genga errichtet, 
der in mehreren Säulenordnungen übereinander, gleich einem Grab- 
monument, die verschiedenen Thaten des Herzogs zeigte. Am 2. 
Mai feierte man die Exequien, bei Welchen Lodovico Odazio die 
von Pietro Bembo bekannt gemachte Leichenrede hielt.  Wahr- 
scheinlich veranlassten diese Feierlichkeiten den gelehrten Tliflde" 
Taddei nach Urbino zu reisen, um so mehr, als er dort seinen 
Freund Pietro Bembo traf. 
I.  9
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.