Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Rafael Von Urbino Und Sein Vater Giovanni Santi
Person:
Passavant, Johann David
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1507921
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1509774
114 
nach 
Rafael kehrt 
lYerrenz 
zurück. 
seidnen Gewändern 45 der vornehmsten und schönsten 
Jünglinge aus Urbino. Bis gegen Abend verweilte er bei 
der eine Miglie von der Stadt auf der Höhe gelegenen 
Kirche des Bernardiilerklosters und "erfreute sich des llerr- 
liehen Blickes auf das schöne Land umher. Erst gegen 
Abend zog er nach der Stadt und ritt unter einem reichen 
Thronhimmel bis an die Stufen des Doms, in welchem er 
ein Gebet verrichtete und dann sich nachAT-dem nahe gea 
legenen Hofe begab. Ilier hielt er sich mit dem grössten 
Theil seines Gefolges drei volle Tage auf und bezeigte, 
wohlgestimmt wie er war, sich gegen alle sehr gefällig und 
herablassend. War nun Rafael zu dieser Zeit noch in Ur- 
bino, so konnte er Gelegenheit gehabt haben, den Papst, 
seinen nachmaligeil grossen Gönner, schon damals keimen 
zu lernen, und letzterer erkannte vielleicht jetzt schon in 
den kleinem Arbeiten das 'l'alent, welches er nach Verlauf 
von kaum zwei Jahren zur herrlichsten Ausschmiiekixxig des 
Wlaticanischen Palastes zu erwählen die wiirmligende Einsicht 
und das Glück hatte. 
Nachdem Rafael schöne Tage in Urbino verlebt hafte, 
kehrte er nach dem knnstreiclnexl Florenz zurück, um seine 
Studien weiter zu verfolgen und, wie es. scheint, von dem 
Verlangen getrieben, Michel Angelds berühmten Carton 
der Badenden bei der Schlacht zwischen den Florentinern 
und Pisanern kennen zu lernen; denn grade danlals wurde 
derselbe zum erstenmal ausgestellt  und erregte im Publi- 
1) Nach Vasari vernahm Rafael um's Jahr 1504 in Siena die 
Lobeserhebungen beider Cartons, des von Leonardo da Vinci und 
des von Michel Angele zugleich, und eilte deswegen nach Florenz, 
Da aber der letztere erst im Jahr 1506 vollendet wurde, Michel An- 
gelo ihn auch früher niemanden zeigte, so ist VasarYs Angabe of. 
fenbar irrig. Durch das Empfehlungsschreiben der Johanna della 
Rovere vom October 1504, so wie durch die in demselben Jahr dem 
Herzog von Urbino gefertigten Bilder, hat sich schon ergeben, dass 
Rafael das erstemal von jener Stadt aus nach Florenz reiste, um 
die Werke des Leonardo da Vinci kennen zu lernen; und auch in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.