Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften über neuere Kunst und deren Angelegenheiten
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1499400
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1503989
428 
Berichte, 
Kritiken, Erörterungen. 
Blättern überall aus, ebenso wie umgekehrt die bestimmte Beobachtung 
der Naturform für den Zweck der freien Verzierung. lm Uebrigen 
gehören die hier gegebenen Muster den verschiedenen Fächern der Orna- 
mentik, doch mit spezieller Rücksicht auf die einzelne technische Anwen- 
dung, an. S0 ist zunächst Bl. 1, ein Hausportal darstellend, der deko- 
rativen Architektur gewidmet; mit der zwar reichen, aber doch strengeren 
Umfassung steht die leichtere Behandlung der Thiir selbst hier in anziehen- 
dem Gegensatz. Ebendahin gehört Bl. 6, die Darstellung eines Wandpfeilers 
(nach dem Motiv der Pfeiler des Didymäums bei Milet) , architektonische 
Formen in edelgriechischer Ausbildung, die Ornamente durch goldenen 
Schmuck auf grünlich-grauem Grunde festlich gehoben. Bl. 3 enthält die 
Darstellung einer reichen farbigen Wandverzierung, voll und ernst in Far- 
ben und Formen, die in edler Stylistik durchgebildet sind; Bl. 5 ein 
Teppichmuster, lilafarbige Ornamente auf Chamoisgrunrle, für die Aus- 
führung im Druck oder in der Weberei eingerichtet. Zwei Blätter endlich 
enthalten Ornamentenstreifen in grösserem Maassstabe, in denen durch sin- 
nige Nachbildung natürlicher Pflanzenformen die grösste Mannigfaltigkeit er- 
reicht ist; Bl. Qbringt sechs aufsteigende Streifen mitlichtgrauen Pflanzen- 
bildern auf Lilagrunde, Bl. 4 drei horizontale Streifen mit Darstellung der 
Pflanzen in Naturfarben.  Die gegebenen Muster werden sich ohne Zweifel 
ehen so sehr bei praktischer Ausführung wie als Vorlegeblätter in Kunst- 
und Gcwerbeschulen bewähren.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.