Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften über neuere Kunst und deren Angelegenheiten
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1499400
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1503670
ßmucrrrß, 
KRITIKEN, 
1843 
1845. 
Neues 
itllS 
Berlin. 
(Kunstblatt 
1843, 
   . Ein bedeutendes Werk, welches der Katalog der vorjährigen 
grossen Ausstellung bereits angemeldet hatte, welches aber nicht zur Voll- 
endung gekommen war, sahen wir in diesen Tagen im Atelier des Prof. 
Wach aufgestellt. Es, ist ein Gemälde mit lebensgrossen Figuren, 8 Fuss 
hoch und 12 Fnss breit, von Wach im Auftrag des pommeüschen Kunst- 
verßlns Zur Aufstellung in einem öffentlichen Lokale in Stettin gearbeitet, 
Der Gegenstand bezieht sich auf die Einführung des Christenthnms in 
Pommern und behandelt einen lieblich rührenden Moment dieses histori- 
schen Ereignisses. Manche Bekehrungsversuche waren bereits an dem 
zelotischen Eifer und an der geringen änsseren Würde, womit die christ- 
lichen Missionare unter dem reichen Wendenvolke in Pommern auftraten, 
verunglückt, als Bischof Otto von Bamberg im Anfange des zwölften Jahr- 
hunderts das Bekehrungswerk in so feierlicher wie mild besonnener Weise 
unternahm. In Stettin zog er die Kinder an sich, gab ihnen mancherlei 
anmuthige Geschenke und machte dadurch sie und dann auch die Eltern 
geneigt, seine Worte der christlichen Lehre anzuhören. Dort war vor 
allen das Geschlecht des Dornizlaw bedeutend und einflussreich; Otto 
taufte zwei Söhne des Domizlaw. Tepitz und Dorante, worauf dann ihre 
Mutter, eine aus Sachsen gebürtige und schon im Christenthum erzogene 
Frau, sich öffentlich zu der Lehre des Bischofs bekannte und bald das 
ganze Geschlecht nachfolgte. Der Moment des Bildes ist die Scene, die 
die Chronik ausdrücklich so berichtet, dass nämlich die beiden Knaben, 
in den neuen Gewanden und mit den Crucitixen, die ihnen der Bischof 
geschenkt, der Mutter entgegentreten; die Letztere, erschüttert von dem 
Anblick, der das Ziel einer langgenährten Sehnsucht erfüllt, ist im Begriti", 
in Ohnmacht zu sinken. Das Bild ist sehr glücklich geordnet. Den Mittel- 
punkt machen die beiden Knaben aus. Zur Linken, 'v'0r der Thür eines
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.