Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften über neuere Kunst und deren Angelegenheiten
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1499400
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1499967
28 
Kritiken, Erörterungen. 
Berichte, 
sondern auch, nach dem Bedürfniss der Käufer, in französischer und deut- 
scher Sprache abgefasst. Der deutsche Text, aus dem Englischen von 
einem Engländer übersetzt, ist  mit Hülfe des Englischen  ganz gut zu 
verstehen. 
Barber's 
picturesque 
illustra tiOnS 
London, 1833. 
of 
the 
lsle 
of 
Wight. 
Dies Werk schliesst sich in seiner Oekonomie ganz dem vorigen an. 
Es erscheint, wie jenes, in monatlichen Heften in gross 8, deren jedes 
3 gleich" meisterliche Stahlstiche und einen halben Bogen Text enthält. 
Der Preis des Heftes ist bei dem wohl zu erwartenden geringeren Absatz 
auf 8 Pence bestimmt. Das Ganze wird aus 12 Heften bestehen. 
Die Insel Wight wird der Garten von England genannt; wenig Orte 
von gleich geringer Ausdehnung besitzen grössere Verschiedenheit und 
Schönheit an landschaftlichen Gegenständen: grossartigc Küsten-Ansichten 
wechseln mit furchtbar zerrissenen Klippen, welche durch Erdrevolutionen 
hervorgebracht sind; reichbebaute Ebenen mit romantischen Waldgehegcir. 
Auch fehlt es nicht an Gegenständen für historisches und antiquarisches 
Interesse; merkwürdig sind besonders die Ruinen von Carisbrook Castle, 
welches lange Zeit das Gefangniss des unglücklichen Carl I. war. 
Unter den Blättern der vorliegenden ersten Hefte zeichnet sich nament- 
lich das 3te aus, „Appu1durcombe Pk. Lord Yarboroughsz" ein friedlich 
stiller, schattiger Wald, mit zahmen Hirschen bevölkert, aus dem man auf 
ein helles Schlösschen hinaussieht, das am Fusse waldiger Ilügel liegt. 
Vortrefflich ist in diesem Blatte besonders das mannigfache Laub der Bäume 
dargestellt, ein Punkt, der bei den Arbeiten der Engländer nicht selten zu 
den schwächeren gehört. 
Tombleson Ansichten an den Ufern der Flüsse Themse und 
Medway. Redigirt (in deutscher, französischer und englischer Sprache) 
von William Gray Fearnside. London, Paris, Carlsruhe. 
Auch dies Werk hat die Absicht, sich den mit grossem Beifall auf- 
genommenen Rheinansichten anzuschliessen. Es erscheint in nronatlichen 
Heften in 4, deren jedes 4 saubere Stahlstiche ,und einen halben Bogen 
Text enthält. Der Preis des Heftes ist 1 Schilling; das Ganze wird aus 
24 Heften bestehen. 
Die Themse, „der geliebteste von den Söhnen des Oceans," ist reich, 
wenn auch nicht an grossartigen Uferbildern, so doch an malerischen Land- 
schaften, üppigen Feldern, Hügeln und bewaldeten Anhöhen, die in ange- 
nehmster Abwechselung auf einander folgen; reich an geologischen Ueber- 
resten, zumeist aber an Denkmälern der Baukunst, die sich in stetem 
Wechsel über den bunten Ufern erheben:  Oxford's classiseher Boden, 
die prächtige königliche Residenz Windsor Castle, Eton u. s. w., vor allen 
die Hauptstadt des Königreichs selbst, das Emporium der Welt. Der Med- 
Way, der Zwillingsfluss der Themse, der mit ihr zwar nicht an Grösse 
und Wichtigkeit wetteifern kann, giebt ihr doch an Schönheit nichts nach 
und hat, was Abwechselung und landschaftliche Eilekte betritft, unstreitig 
den Vorzug. Die kurzen, scharfen Wendungen, die Fülle malerischer An- 
sichten, die sich in seinem Laufe durch die üppige Grafschaft Kent in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.